Hessisches Wirtschaftsministerium: Rabatte für Flughafen-Neukunden möglich

Mittwoch, 02.11.2016 16:04 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Im Streit um mögliche Gebühren-Rabatte für Ryanair am Frankfurter Flughafen hält das hessische Wirtschaftsministerium Neukunden-Anreize grundsätzlich für möglich. Das sei nicht gesetzlich verboten und werde auch anderswo praktiziert, teilte das vom Grünen-Politiker Tarek Al-Wazir geführte Ministerium am Mittwoch in Wiesbaden mit. Es sei wichtig, dass die Anreize grundsätzlich allen Neubewerbern offenstünden. Es sei bislang nicht zu erkennen, dass Fraport (Fraport Aktie) eine "Lex Ryanair" schaffen wolle.

Die Aufsichtsbehörde kündigte eine zeitnahe Entscheidung über die von Fraport eingereichte Entgeltordnung an, für die auch ein externer Sachverständiger hinzugezogen worden sei. Die angekündigten Ryanair-Flüge würden nach Einschätzung des Hauses nicht zu einem sprunghaften Anstieg der Flugbewegungen führen, zumal andere Gesellschaften wie Air Berlin (Air Berlin Aktie) ihr Angebot eher verkleinern dürften./ceb/DP/mis