Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

26.03.17
ROUNDUP 2: Gesundheitsgesetz geplatzt - Trump will sich Steuerreform zuwenden

Heidelberger Druck Analyse (2) – Was sagt die Markttechnik?

Donnerstag, 12.01.2017 07:20

Kommentar von Rami Jagerali

Lieber Leser,

im ersten Analyseteil zu Heidelberger Druck haben wir uns einige fundamentale Kennzahlen angeschaut. Dabei haben wir festgestellt, dass es per Q216/17 nicht sehr gut aufgestellt ist um das Unternehmen, da die Überschuldung zu hoch ist und das Finanzergebnis dementsprechend zu einem Jahresfehlbetrag geführt hat. Es ist daher erstaunlich, dass der Kurs der Aktie sich in den letzten fünf Jahren gar nicht mal so schlecht entwickelt hat. Auf Sicht von 10 Jahre steht allerdings ein Wertverlust von 87 % zu Buche. Schauen wir uns die technische Lage der Kursentwicklung etwas genauer an.

Kommt der Ausbruch?

Wie bereits erwähnt, befindet sich die Aktie seit Ende 2012 in einer Aufwärtsbewegung, die allerdings seit 2014 bis heute in eine Seitwärtsbewegung übergegangen ist. Was auffällt ist dabei folgendes. Der langfristige Abwärtstrend wird zwar noch lange bestehen, wie es aussieht, allerdings ist eine große inverse SKS-Formation zu erkennen. Diese gilt als eine Umkehrformation. Die Bestätigung dieser Formation, geht in der Regel mit dem Ausbruch aus der Nackentrendlinie einher. Im Falle von Heidelberger Druck, wurde diese Nackenlinie bereits überwunden. Solange der Kurs nun darüber (>2,0 Euro je Aktie) bleibt, ist Stabilität aus der markttechnischen Perspektive gegeben. Bei 3,0 Euro je Aktie wartet allerdings schon der nächste starke Widerstand auf. Der Durchbruch hier würde andeuten, dass es fundamental langsam nach oben geht, zumindest mittelfristig.

Anzeige

Diese 7 Aktien werden 2017 völlig durch die Decke gehen!

Zögern Sie also nicht und schlagen Sie umgehend zu. So fahren Sie in 2017 die größten Börsengewinne überhaupt ein. Nur so nehmen Sie das volle Potenzial der 7 Top-Aktien 2017 mit. Um welche Aktien es sich dabei handelt, erfahren Sie nur HIER und HEUTE im kostenlosen Report: „7 Top-Aktien für 2017“!

Klicken Sie jetzt HIER und erhalten Sie „7 Top-Aktien für 2017“ absolut kostenlos!