Hackerangriff könnte Fall für Börsenaufsicht werden

Montag, 26.09.2016 18:40 von

Nach dem gigantischen Datendiebstahl bei Yahoo (Yahoo Aktie) fordert ein US-Senator, dass die Börsenaufsicht den Hackerangriff prüft. Es soll untersucht werden, ob der Konzern seiner Mitteilungspflicht nachgekommen ist.

Der massive Datendiebstahl bei Yahoo könnte auch zum Thema für die US-Börsenaufsicht SEC werden. US-Senator Mark Warner forderte in einem Brief an SEC-Chefin Mary Jo White eine Untersuchung des Vorfalls.

Es müsse geprüft werden, ob der US-Konzern und dessen Führungsspitze ihrer Mitteilungspflicht nachgekommen seien, schrieb der Demokrat. „Börsennotierte Unternehmen sind verpflichtet, wichtige Vorfälle zu melden, von denen Aktionäre wissen sollten“, erklärte Warner.

Der angeschlagene Internet-Pionier hatte Ende vergangener Woche eingeräumt, dass Hacker sich vor zwei Jahren Zugang zu den Daten von 500 Millionen Benutzerkonten verschafft hatten. Die Identität der Angreifer ist unklar.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.