Große Wolken in Berlin

Mittwoch, 05.10.2016 16:40 von

Die Chefs von Microsoft (Microsoft Aktie) und Deutscher Telekom laden zu einem gemeinsamen Termin in Berlin, um über das Thema Cloud zu sprechen. Dabei wollen die Amerikaner von der Vertrauenswürdigkeit der Deutschen profitieren.

Immer mehr Besucher drängen sich durch die Tür in das kleine Auditorium, bis es rund 400 sind und sie nahezu jede Ecke im Raum ausfüllen. Sind sind gekommen, um zwei wirtschaftliche Schwergewichte gemeinsam zu sehen: Microsoft-CEO Satya Nadella und den Chef der Deutschen Telekom Timotheus Höttges. Sie hatten nach Berlin, ins Hauptstadtbüro des US-Konzerns geladen. Sie wollen darüber sprechen, wie Clouds den digitalen Wohlstand unterstützen – aber vor allem ist es ein PR-Termin.

Clouds, das sind keineswegs ungreifbare Luftgebilde, sondern harte, absolut fassbare Server, auf denen massenhaft Daten gespeichert werden können. Damit müssen die Informationen nicht mehr auf dem Computer, dem Smartphone oder einem sonstigen Gerät gespeichert werden. Programme kommen dann aus eben jenen Clouds, die entweder zentral irgendwo im Unternehmen – oder bei einem Dienstleister gespeichert werden.

Und dort kommen Microsoft und die Deutsche Telekom (Deutsche Telekom Aktie) ins Spiel. Ersterer bietet seine Software, wie etwa die bekannten Office-Programme wie Word oder Excel, nun auch aus der Cloud an. Die Telekom bietet über ihre Tochter T-Systems Cloudservices an und hat in Biere in Sachsen-Anhalt ein großes Rechenzentrum gebaut. Vergangenes Jahr haben die beiden Konzerne eine Kooperation verkündet. Die Amerikaner bieten ihren Kunden nun an, ihre Daten bei den Deutschen zu speichern.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.