'Größter Schlag seit Jahrzehnten' - zwei Millionen illegale Tonträger

Donnerstag, 17.11.2016 05:21 von

STUTTGART (dpa-AFX) - Der Justiz in Baden-Württemberg ist nach eigenen Angaben der größte Schlag gegen Produktpiraterie in Europa seit Jahrzehnten geglückt. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart bestätigte Informationen der Deutschen Presse-Agentur, wonach bis zu zwei Millionen CDs, DVDs und Schallplatten bei Durchsuchungen im Raum Göppingen und Schwäbisch Hall sowie in Polen sichergestellt wurden. Die illegal gepressten Tonträger namhafter Künstler und Bands haben nach Schätzungen von Experten einen Millionenschaden verursacht.

Ein 60 Jahre alter Mann sitzt seit Anfang September in Untersuchungshaft. Ihm drohen bis zu fünf Jahre Haft. Eine sechsköpfige Ermittlungsgruppe namens "Mitschnitt" des Landeskriminalamtes (LKA) leitet die Ermittlungen.

Die Behörden waren dem Mann auf die Schliche gekommen, nachdem der Rechteinhaber wegen eines Verdachts einen Rechercheauftrag an eine Kanzlei erteilt hatte. Schließlich übernahm das LKA Baden-Württemberg den Fall, weil der Verdächtige im Raum Esslingen wohnt. Erste Hinweise gab es seit Ende 2015. Anfang 2016 folgten Durchsuchungen von Räumlichkeiten und Lagern im In- und Ausland. Ob es sich bei dem 60-Jährigen um einen Einzeltäter handelt, wird noch ermittelt./tat/DP/zb