Top-Thema

Grillo: Beschäftigungsverbot für Flüchtlinge in Zeitarbeit aussetzen

Sonntag, 04.09.2016 14:41 von

BERLIN (dpa-AFX) - Der Präsident des Industrieverbands BDI, Ulrich Grillo, hat sich für neue Anstrengungen zur Integration von Asylbewerbern in den Arbeitsmarkt ausgesprochen. "Sinnvoll wäre, das Beschäftigungsverbot in der Zeitarbeit vollständig auszusetzen", sagte Grillo den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). Es müsse gelingen, Flüchtlinge "besser und schneller in offizielle Beschäftigung zu bringen". Am 14. September will Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Wirtschaftsführern über Möglichkeiten zur besseren Integration von Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarkt reden.

Schon in den ersten Monaten müssten sie Angebote zum Einstieg in Arbeit erhalten, sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie. "Dies kann auch Formen der Selbstständigkeit in kleinen Betrieben umfassen." Vorwürfe, die Unternehmen engagierten sich zu wenig für die Integration, wies er zurück. "Das ist mühsamer, als manche denken", sagte Grillo. "Integration kann gelingen, aber sie benötigt Zeit und Geduld - und kluge Rahmenbedingungen."/cha/DP/he