Top-Thema

09.12.16 +0,72%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

Griechenlands Schulden weiter gestiegen

Montag, 24.10.2016 14:03 von

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Im krisengeschüttelten Griechenland sind die Schulden im vergangenen Quartal deutlich angestiegen. Die öffentlichen Schulden betrugen im 2. Quartal dieses Jahres 179,2 Prozent der Wirtschaftsleistung, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat am Montag in Luxemburg mitteilte. Sie beliefen sich auf rund 315 Milliarden Euro.

Im Vorquartal lag die Quote noch bei 176,1 Prozent (309 Milliarden Euro), im 2. Quartal 2015 waren es 169,5 Prozent (301 Milliarden Euro).

Griechenland hängt seit Jahren am Tropf internationaler Geldgeber. Im vergangenen Sommer hatte die Athener Regierung im Gegenzug für das dritte internationale Hilfspaket in Höhe von bis zu 86 Milliarden Euro umfangreiche Reformen zugesagt. Dabei ging es unter anderem um Privatisierungen von Staatseigentum und Rentenreformen. Es wird erwartet, dass der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) in diesem Rahmen in Kürze eine weitere Tranche von 2,8 Milliarden Euro freigeben wird./asa/DP/stb