Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

05:30 Uhr
ROUNDUP: Chinas Wirtschaft wächst robust - kaum Hoffnung auf Reformen

Gold vor Frankreich-Wahl gefragt

Freitag, 21.04.2017 13:32 von

München (GodmodeTrader.de) - Derweil der Markt weiterhin den gestrigen Anschlag in Paris verdaut und mit Sorge auf den ersten Wahlgang bei den französischen Präsidentschaftswahlen am Sonntag blickt, kann sich Gold zum Wochenschluss weiter von seinem Kursrücksetzer erholen, der das Edelmetall am Mittwoch bei 1.276,53 US-Dollar je Feinunze im Tief notieren ließ. Zuvor hatte Gold im Umfeld geopolitischer Spannungen (Syrien-Krieg, Konflikt zwischen den USA und Nordkorea) am 17. April 2017 bei 1.292,80 US-Dollar pro Unze ein Fünfmonatshoch erreicht.

Obwohl die Gefahr eines Rechts- oder Linksaußensiegs bei den französischen Präsidentschaftswahlen mit den jüngsten Umfrageergebnissen vorerst gebannt scheint, lehrt die Erfahrung des vergangenen Jahres, dass Umfragen nicht das tatsächliche Votum der Wähler am Wahltag widerspiegeln. So hatten die Meinungsforscher weder den Brexit noch den Wahlsieg Donald Trumps vorhergesehen. Somit haben nach wie vor vier Kandidaten Chancen, in die Stichwahl zwei Wochen später einzuziehen. Dies sind der parteilose Emmanuel Macron, der in den Umfragen zuletzt vorn lag, Marine Le Pen von der rechten Front National, der republikanische Kandidat Francois Fillon und der linke Jean-Luc Melenchon.

Das schlimmste denkbare Szenario für die Börsen ist ein Sieg der Anti-Establishment-Kräfte Le Pen und Melenchon, die beide den Euro und die Mitgliedschaft Frankreichs in der Europäischen Union (EU) auf den Prüfstand stellen wollen. „Sollte der Urnengang der Franzosen am Sonntag zu einer Stichwahl zwischen Marine Le Pen und Jean-Luc Mélenchon führen, dann sind deutliche Verwerfungen an den globalen Kapitalmärkten wahrscheinlich. Gold würde profitieren. Wir tippen jedoch trotz des jüngsten Terroranschlags von Paris weiterhin auf einen Wahlsieg von Emmanuel Macron. Der Goldpreis könnte dann einen kleinen Dämpfer erleiden“, kommentiert Thorsten Proettel, Investmentanalyst bei der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) im aktuellen „Commmodities Weekly“.

Gold-vor-Frankreich-Wahl-gefragt-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold

Gegen 13:25 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Plus von 0,20 Prozent bei 1.284,38 US-Dollar je Feinunze.