Gold steigt deutlich: US-Arbeitsmarktbericht fällt schwächer aus als erwartet

Freitag, 02.09.2016 12:57 von

Um 151.000 sind die neugeschaffenen Stellen außerhalb der Landwirtschaft im August in den USA gestiegen. Das teilte das US-Arbeitsministerium mit. Allerdings war im Vorfeld ein stärkerer Anstieg erwartet worden. Gold kann zulegen.

Goldbarren - Quelle: Veris Gold

Goldbarren - Quelle: Veris Gold

Analysten nämlich waren von 175.000 bis 185.000 neuen Jobs ausgegangen bei einer Arbeitslosenquote von 4,8%. Tatsächlich lag die Quote im August aber bei 4,9%. Die Zahlen für Juli wurden zwar nachträglich von 255.000 auf 275.000 neue Stellen angehoben, allerdings der Wert für Juni von 292.000 auf 271.000 reduziert.

Nach entsprechenden Kommentaren auf dem Fed-Symposium in Jackson Hole in der vergangenen Woche, war die Erwartung einer Zinserhöhung in den USA noch dieses Jahr an den Märkten deutlich gestiegen. Der heutige Arbeitsmarktbericht wurde als entscheidend dafür angesehen, ob die Fed nun die Zinsschraube weiter anzieht oder doch erst einmal weiter abwartet.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.