Top-Thema

15:18 Uhr -0,48%
VW-​Vorstände zahlten Reisekosten zurück - Kurswechsel bei Firmenjets

Gold: Noch kein Trade

Donnerstag, 01.12.2016 12:20

Am Ende ging es dann doch schnell mit der starken Unterstützungszone rund um die Marke von 1.200 Dollar je Feinunze Gold. Die Schwäche des Edelmetalls hält damit an. Da nun bald wohl eine Zinserhöhung in den USA ansteht, dürfte den Gold-Bullen derzeit die fundamentale Kraft fehlen für eine Gegenwehr. Das liegt auch an den anhaltenden Abflüssen der Gold-ETFs. Diese verzeichneten am Montag

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.