Gold gut unterstützt

Mittwoch, 19.10.2016 12:39 von

London/ Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Gold handelt heute deutlich fester bei 1.270 US-Dollar je Feinunze. Unterstützung erhält der Preis laut Analysten der Commerzbank durch verhaltene Inflationsdaten aus den USA für September. Die Daten haben die Wahrscheinlichkeit für eine Zinserhöhung der US-Notenbank Fed nochmals leicht gesenkt, wie die Fed Funds Futures nahelegen. Wie das Arbeitsministerium am Dienstag mitteilte, lagen die Verbraucherpreise im September 1,5 Prozent höher als vor einem Jahr. Im Vormonat hatte die Inflationsrate mit 1,1 Prozent noch niedriger gelegen. Ein Grund für den stärkeren Preisauftrieb ist ein Basiseffekt. Da der Ölpreisverfall vom vergangenen Jahr im Verlauf zunehmend aus dem Jahresvergleich herauskippt, wird die Inflationsrate quasi automatisch angeschoben. Die Kerninflation, die Energie- und Lebensmittelpreise ausklammert und den grundlegenden Preistrend abbildet, ging vn 2,3 Prozent im August auf 2,2 Prozent zurück.

Der World Gold Council erwartet in diesem Jahr für China eine Goldnachfrage von 900 bis 1.000 Tonnen. „Die starke Investmentnachfrage würde demnach die schwächelnde Schmucknachfrage auffangen“, schreiben die Commerzbank-Analysten. Auch die erwartete weitere Abwertung der chinesischen Währung würde zur höheren Goldnachfrage beitragen. Im nächsten Jahr soll sich die chinesische Goldnachfrage laut World Gold Council wieder auf dem Niveau von 2015 von 985 Tonnen bewegen. Die monatlichen Goldimporte Chinas lagen in diesem Jahr im Durchschnitt bei 70 Tonnen.