Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

22.03.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow fängt sich nach Talfahrt vom Vortag

Gold: Charttechnik sagt weiter „Warten“

Dienstag, 18.10.2016 09:20

Wer hätte das gedacht? In den USA steigen die langfristigen Zinsen wieder. Die 30j-US-Staatsanleihen (T-Bond) haben ein Longsignal ausgebildet. Aktuell beträgt die Rendite 2,55%. Die Kursziele des neuen kurzfristigen Aufwärtstrends betragen moderat 2,7%, ambitioniert 3%. Zum Vergleich 10j-Staatsanleihen: USA 1,77%, Deutschland 0,06% (seit dem 07.10. wieder positive Verzinsung!). Der weltweite Aktien-Indikator NYSE-BPI hat sich ebenfalls geändert, er signalisiert nun „Bull-Correction“, bei rund 63 Prozent. Empfehlung: Longpositionen enger absichern. Bei Gold heißt es weiterhin „Warten“.

Zusammenfassung:
„Warten“, durch den jüngsten Rückgang wurde der Stop-Loss ausgelöst. Aufwärtstrend weiterhin intakt. Das Kursziel ist 1.950 US-Dollar

Trend und Kursziele:
Trend: steigend
Kursziel: 1.330 US-Dollar (erreicht) und 1.950 US-Dollar
Gültigkeit: bis Unterschreiten 1.140 US-Dollar (5)

Abb. in USD, Boxsize2%, Quelle: stockcharts.com und KRONENBERG invest

Abb. in USD, Boxsize2%, Quelle: stockcharts.com und KRONENBERG invest

Gültige Signale:
Longsignal (1) läutete den Aufwärtstrend ein, Longsignal (2) ließ den Abwärtstrend (rote fallende Linie) überschreiten.
Stop-Loss und Warnsignal: High-Pole unter 1.284 US-Dollar (3)

Stopps (Ausblick):
Shortsignal: unterhalb von 1.186 US-Dollar (4)
Longsignal: oberhalb von 1.390 US-Dollar (6)

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG