Glaxo Smithkline findet neue Chefin

Dienstag, 20.09.2016 09:40 von

Andrew Witty steht als Chef des britischen Pharmakonzerns Glaxo Smithkline bereits länger in der Kritik. Im kommenden März will der Manager seinen Posten aufgeben. Nun hat Glaxo eine Nachfolgerin gefunden.

Der britische Pharmakonzern Glaxo Smithkline hat eine neue Vorstandschefin gefunden. Emma Walmsley, die momentan das Geschäft mit rezeptfreien Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Medizinprodukten (Consumer Health) leitet, wurde zur Nachfolgerin für den bisherigen Konzernchef Andrew Witty ernannt, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Walmsley soll Anfang kommenden Jahres der Führungsspitze des Unternehmens angehören. Ende März 2017 zieht sich dann Witty aus dem Unternehmen zurück.

Witty führte Glaxo seit 2008. Investoren kritisierten das Management zuletzt wegen der vergleichsweise schwachen Aktienkursentwicklung und mauer Umsätze in den USA. Zudem habe Glaxo zu wenig vielversprechende Medikamente in der Pipeline.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.