Top-Thema

18:22 Uhr
AKTIEN IM FOKUS 3: Vonovia hinken hinterher - Gebot für österreichische Buwog

Gladbach: Ohne Ballzauberer Raffael gegen Florenz

Mittwoch, 15.02.2017 18:14 von Kicker.de

Unter Dieter Hecking gelang die dringend erhoffte Stabilisierung nach einem äußerst enttäuschenden Halbjahr. 2017 aber ist Borussia unbesiegt, gewann vier von fünf Pflichtspielen und hat offensichtlich die richtige Balance wieder gefunden. Basis der jüngsten Erfolge ist eine sehr geschlossene Defensive. "Dieses gemeinsame Verteidigen klappt prima", lobt Sportdirektor Max Eberl, "da weiß jeder, was zu tun ist."

Hecking freut sich auf den "Festtag" gegen den Tabellenachten aus Italien. "Ich meinte mit dem Wort Festtag aber keineswegs, dass wir Florenz morgen im Vorbeigehen schlagen", ergänzte der Borussia-Trainer. Und Außenstürmer Patrick Herrmann fügte an: "Wir haben richtig Bock auf die Europa League, und wir haben Bock, weiterzukommen. Morgen wollen wir Florenz gleich mal unsere Heimstärke zeigen."

Gladbachs gute Italien-Bilanz

Es ist das erste Aufeinandertreffen mit dem AC Florenz, aber in Vergleichen mit italienischen Mannschaften hat sich die Fohlenelf bisher ordentlich aus der Affäre gezogen. Eine Heim-Niederlage gegen einen Klub aus der Serie A erlebte die Borussia bisher nicht; fünf der sieben Begegnungen gegen italienische Mannschaften im eigenen Stadion endeten unentschieden, darunter die letzten vier. "Es ist immer sehr interessant gegen italienische Klubs. Sie sind taktisch ausgezeichnet geschult und können sehr unangenehm sein", findet Hecking.

Einen Erfolg im Borussia-Park auf internationaler Bühne gab es in dieser Saison übrigens noch nicht - abgesehen vom 6:1 in der Champions-League-Qualifikation gegen die Young Boys aus Bern. Neben den Unentschieden gegen Celtic Glasgow und Manchester City unterlagen die Fohlen dem FC Barcelona trotz starker Vorstellung knapp mit 1:2.