Top-Thema

13:11 Uhr +5,25%
RWE erwartet keine Milliarden- Entschädigungen wegen Atomausstiegs

Givaudan sieht sich weiter auf Kurs und bekommt neuen Finanzchef

Montag, 10.10.2016 08:37 von

GENF (dpa-AFX) - Der weltgrößte Aromen- und Riechstoff-Hersteller Givaudan kann weiterhin auf ein gut laufendes Geschäft mit Düften setzen. Die Sparte mit Zusatzstoffen für Parfüms oder Waschmittel verhalf dem Schweizer Konzern in den ersten neun Monaten insgesamt zu einem Plus beim Konzernumsatz von 6,7 Prozent auf 3,52 Milliarden Schweizer Franken (3,2 Mrd Euro). Bereinigt um Währungseinflüsse sowie Zu- und Verkäufe stiegen die Erlöse um 5,1 Prozent, wie Givaudan am Montag mitteilte. Analysten hatten in etwa mit einer solchen Entwicklung gerechnet. Mittelfristig will der Symrise-Konkurrent den Umsatz aus eigener Kraft pro Jahr im Schnitt um 4 bis 5 Prozent steigern.

Gleichzeitig gab der Konzern Änderungen im Vorstand und im Verwaltungsrat bekannt. Mit Wirkung zum neuen Jahr wird Finanzchef Matthias Währen sein Amt, das er 12 Jahre inne hatte, an Tom Hallam übergeben. Der langjährige Verwaltungsratsvorsitzende Jürg Witmer wiederum will sich im März 2017 zurückziehen. Ihm soll Calvin Grieder nachfolgen./she/mne/stb