Gewinnplus zum Halbjahr, Umsatz stagniert

Mittwoch, 31.08.2016 10:00 von

Der Medienkonzern Bertelsmann profitiert weiter von seinem RTL-Fernsehgeschäft und seiner Dienstleistungstochter Arvato. Der Umsatz aber stagniert.

Der Bertelsmann-Konzern hat angetrieben von der Sendertochter RTL Group (RTL Group Aktie), dem Dienstleister Arvato und dem Druckgeschäft seinen Halbjahresgewinn deutlich gesteigert. Wie die Unternehmensgruppe mit fast 120 000 Mitarbeitern am Mittwoch mitteilte, stieg der Ertrag in den ersten sechs Monaten 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21,1 Prozent auf 482 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Ebita), das Auskunft über den Profit der laufenden Geschäfte gibt, verbesserte sich bei den Güterslohern auf den Rekordwert von 1,11 Milliarden Euro (plus 4,7 Prozent).

Der Gesamtumsatz von Bertelsmann aber stagnierte nach Abschluss der ersten Jahreshälfte bei 8 Milliarden Euro. Gründe dafür waren deutlich sinkende Erlöse bei der Verlagsgruppe Penguin Random House um über 10 Prozent und der andauernde Umbau bei der Hamburger Zeitschriftentochter Gruner + Jahr.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.