Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

17:28 Uhr
GESAMT-​ROUNDUP 3: Air Berlin drückt bei Verkauf aufs Tempo

Gewinnmitnahmen drücken Tokioter Börse

Donnerstag, 16.02.2017 04:55 von

Nach den Plus-Werten der vergangenen Tage geht es am Donnerstag mit Nikkei und Topix bergab. Laut Experten sei eine Korrektur am Markt aber natürlich. Besonders Exportwerte stehen auf den Verkaufszetteln der Händler.

Anleger in Tokio haben am Donnerstag Kasse gemacht. Nachdem der Nikkei zu Beginn der Woche auf die höchsten Stände seit sechs Wochen geklettert war, strichen Investoren nun Gewinne ein, hieß es am Markt. Ein weiterer Grund dafür sei, dass sich der Yen nicht weiter abschwäche. Eine Korrektur am Markt sei vollkommen natürlich, sagte Aktienstratege Nobuhiko Kuramochi von Mizuho Securities. Dank guter Firmenbilanzen seien die mittelfristigen Aussichten aber weiter gut.

Der Leitindex Nikkei gab bis zum Mittag 0,6 Prozent auf 19.318 Punkte nach. Der breiter gefasste Topix-Index fiel um 0,4 Prozent auf 1547 Zähler.

Besonders Exportwerte standen auf den Verkaufszetteln der Händler. So verloren die Anteilsscheine von Toyota rund ein Prozent.

An anderen Börsen in Fernost folgten Anleger vielfach den positiven Vorgaben aus den USA. Der Rekordrally an der Wall Street gaben ermutigende Konjunkturdaten und Äußerungen von US-Präsident Donald Trump zur Steuerpolitik Auftrieb. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans lag 0,1 Prozent im Plus.

Der Euro legte leicht zu und war für 1,0612 Dollar (Dollarkurs) zu haben. Zur japanischen Währung tendierte der Dollar bei 113,84 Yen. Der Schweizer Franken lag zum Euro bei 1,0656 und zum Dollar bei 1,0037.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.