Gewerkschaft warnt vor mittelfristig steigenden Kassenbeiträgen

Donnerstag, 13.10.2016 05:59 von

BERLIN (dpa-AFX) - Die IG Metall hat vor steigenden Krankenkassenbeiträgen nach einer Pause im Jahr der Bundestagswahl gewarnt. "Der weitere Anstieg wäre nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben", sagte IG-Metall-Vorstandsmitglied Hans-Jürgen Urban der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Der Regierung würde eine Pause bei den Beitragssteigerungen im Wahljahr nur mit fragwürdigen Geldverschiebungen aus dem Gesundheitsfonds gelingen.

An diesem Donnerstag trifft der Schätzerkreis für die gesetzliche Krankenversicherung in Bonn seine Prognose für die Kassen-Finanzen 2017. Im Kern wird damit klar, wie hoch der durchschnittliche Zusatzbeitrag ausfallen wird, den die Versicherten alleine zu tragen haben. Die "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" hatte berichtet, dass die Zusatzbeiträge im kommenden Jahr wohl nicht steigen sollen./bw/DP/zb