Top-Thema

Gericht weist Klage gegen Ex-Schaeffler-Manager ab

Mittwoch, 28.09.2016 11:02 von

SCHWEINFURT (dpa-AFX) - Das Arbeitsgericht Würzburg hat die Klage von Schaeffler (Schaeffler Aktie) gegen acht seiner ehemaligen Führungskräfte abgewiesen. Die Ansprüche von Schaeffler seien verjährt oder verwirkt, hieß es am Mittwoch vor der Kammer Schweinfurt zur Begründung. Der Zulieferer aus dem fränkischen Herzogenaurach habe bereits im Oktober 2011 genügend Anhaltspunkte dafür gehabt, dass die Manager dem Unternehmen möglicherweise Schadenersatz schuldeten, sagte der Vorsitzende Richter. Dennoch habe das Unternehmen erst Anfang dieses Jahres geklagt.

Schaeffler hatte seinen Ex-Managern vorgeworfen, jahrelang verbotene Schmiergeldzahlungen in der Türkei veranlasst zu haben, um dem Unternehmen dort Aufträge zu sichern. Insgesamt sollen knapp 711 000 Euro geflossen sein. Dem Wälzlagerspezialisten drohen deshalb nach Angaben seiner Anwälte Strafen in Höhe von 10,9 Millionen Euro. 1,75 Millionen Euro davon habe Schaeffler bereits zahlen müssen. Die gezahlte Strafe will das Unternehmen von seinen Ex-Managern als Schadenersatz zurück. Schaeffler kann gegen das Urteil Berufung beim Landesarbeitsgericht in Nürnberg einlegen./bfb/DP/stb