Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

29.03.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow im Minus - Straffere Geldpolitik befürchtet

Gemalto ermöglicht die sichere Nutzung von Wa!, dem Multi-Service-Mobile-Wallet von BNP Paribas

Mittwoch, 11.01.2017 07:05

Amsterdam, 11. Januar 2017 - Gemalto (Euronext NL0000400653 GTO), das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit, beliefert BNP Paribas, eine der führenden europäischen Banken mit der hochsicheren Lösung Ezio Mobile Protector und ermöglicht die sichere Nutzung von Wa!, der innovativen digitalen Mehrmarken-Omnichannel-Geldbörse (Mobile Wallet). Das Mobile Wallet bietet Zahlungsmöglichkeiten, Einkaufsgutscheine und Treueprogramme. Der Mobile Protector von Gemalto umfasst ein SDK (Software Development Kit) sowie die Anmeldung des Kunden und einen Authentifizierungsserver. Die Lösung liefert umfassenden Schutz bei allen mit Wa! getätigten mobilen Bezahlungen. Die Bank führt derzeit in Frankreich mit Carrefour, dem weltweit zweitgrößten Einzelhandelsunternehmen mit 12.300 Filialen in 35 Ländern, ein Pilotprojekt mit Wa! durch.

Mit Wa! können Verbraucher schnell, sicher und bequem mit ihrem Smartphone bezahlen. Nachdem die App heruntergeladen wurde, ermöglicht Gemaltos Lösung eine einfache Anmeldung mit einem per SMS übermittelten PIN-Code. Der Kunde validiert seine Zahlungen mit seinem PIN-Code oder seinem Fingerabdruck. Mit der App können außerdem Kupons und Treueprämien beansprucht und eingelöst werden, was zu einem überzeugenden Einkaufserlebnis beiträgt und die Beziehung zwischen Händler und Kunden neu definiert.

Die bewährte Sicherheitsexpertise von Gemalto hat entscheidend dazu beigetragen, dass BNP Paribas von GIE-Cartes Bancaires, dem Bankenverband in Frankreich, die erste Genehmigung überhaupt für ein Mobile Wallet erhalten hat. Mobile Protector bietet einen herausragenden Benutzerschutz, was sich in der vor Kurzem von ANSSI erhaltenen Zertifizierung nach dem branchenweit anerkannten CSPN-Software-Sicherheitsstandard widerspiegelt. Ausgehend von dem Erfolg des Pilotprojekts mit Carrefour plant BNP Paribas, mit vielen weiteren Einzelhandelsunternehmen zusammenzuarbeiten und Wa! zu implementieren, um die Kundenfreundlichkeit zu verbessern.

"Das Angebot von Gemalto erfüllte optimal unsere Anforderungen in puncto mobile Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit", sagte Jacek Szpakiewicz, CEO von RMW1. "Durch die starke Einbindung der Teams von Gemalto in den gesamten Projektverlauf konnten wird die Integration der Lösung und die Entwicklung der Anwendung optimieren."

"Wa! ist eine Mehrmarken-, Mehrbanken-, Omnichannel- und vollständig abgesicherte Zahlungslösung und stellt die Zukunft der mobilen Geldbörse für Banken und Einzelhandelsunternehmen dar", sagte Philippe Cambriel, President for Europe, Mediterranean and CIS bei Gemalto. "BNP Paribas hat dieses gewagte Konzept erfolgreich umgesetzt und gezeigt, wie sich strenge Standards in der mobilen Sicherheit und ein möglichst harmonisches Kundenerlebnis miteinander verbinden lassen."

1 Das Unternehmen RMW entwickelt das Mobile Wallet Wa!

Über Gemalto

Gemalto (Euronext NL0000400653 GTO) ist das weltweit führende Unternehmen im Bereich digitale Sicherheit mit einem Umsatz von 3,1 Milliarden Euro im Jahr 2015 und Kunden in über 180 Ländern. In einer zunehmend vernetzten Welt schaffen wir Vertrauen. 

Mit unseren Technologien und Services können Unternehmen und Behörden Identitäten authentifizieren und Daten schützen. So sind sie sicher und können Dienste in persönlichen Geräten, vernetzten Objekten und der Cloud ermöglichen. 

Gemalto bietet Lösungen am Puls der Zeit, von Zahlungssystemen bis zur Unternehmenssicherheit und dem Internet der Dinge. Wir authentifizieren Personen, Transaktionen und Objekte, verschlüsseln Daten und machen Software zu Geld. Dadurch ermöglichen wir unseren Kunden, sichere digitale Dienste für Milliarden von Menschen und Dingen zu liefern.

Unsere mehr als 14.000 Mitarbeiter arbeiten in 118 Niederlassungen, 45 Personalisierungs- und Rechenzentren sowie 27 Forschungs- und Softwareentwicklungszentren in 49 Ländern.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gemalto.com oder folgen Sie uns auf Twitter unter @gemalto.

Medienansprechpartner:

Philippe Benitez
Nordamerika
+1 512 257 3869
philippe.benitez@gemalto.com
Peggy Edoire
Europa und GUS-Staaten
+33 4 42 36 45 40
peggy.edoire@gemalto.com   
Vivian Liang
Volksrepublik China
+86 1059373046
vivian.liang@gemalto.com

Ernesto Haikewitsch
Lateinamerika
+55 11 5105 9220
ernesto.haikewitsch@gemalto.com   

Kristel Teyras
Naher Osten und Afrika
+33 1 55 01 57 89
kristel.teyras@gemalto.com   

Shintaro Suzuki
Asien und Pazifik
+65 6317 8266  
shintaro.suzuki@gemalto.com

Die deutsche Fassung dieser Mitteilung ist eine Übersetzung und darf keinesfalls als offizieller Text betrachtet werden. Nur der Wortlaut der englischen Fassung ist verbindlich und daher auch bei Unstimmigkeiten in Bezug auf die Übersetzung maßgebend.




This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.
The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.
Source: Gemalto via Globenewswire