Top-Thema

13:06 Uhr +2,39%
Deutsche Chemie erwartet auch 2017 keine nennenswerte Dynamik

Gazprom: gibt Miller jetzt in Japan Vollgas?

Freitag, 25.11.2016 16:45

Kommentar von Ethan Kauder

Lieber Leser,

der russische Energieriese Gazprom kann sich derzeit über seine Geschäfte nicht beklagen. Vor kurzem wurde gemeldet, dass das Unternehmen an einem einzigen Tag bis zu 600 Millionen Kubikmeter Gas nach Europa geliefert hat. Damit wird ein neuer Rekord nach dem anderen aufgestellt. Doch Vorstandschef Alexej Miller gibt sich damit nicht zufrieden, sondern stellt die Weichen weiterhin auf Expansion. Berichten zufolge will er seine Fühler und die seines Unternehmens nämlich jetzt bis nach Japan ausstrecken. Auf dem Asien-Pazifik-Gipfel in Peru hatte Miller entsprechende Pläne offenbart. Dabei hat er sich das Land der aufgehenden Sonne nicht von ungefähr auserkoren, Schließlich sei der Energiemarkt in Japan einer der größten weltweit.

Treffen von Abe mit Putin

Da passt es ins Bild, dass kürzlich der russische Präsident Wladimir Putin mit dem japanischen Regierungschef Shinzo Abe zusammengekommen ist. Ein Treffen während des APEC-Gipfel wurde zum Anlass genommen, die verbesserten Beziehungen beider Länder zu loben. Gut möglich, dass Gazprom bald als großer Profiteur dieser Verbesserung dasteht. Wie die Aktionäre auf diese Nachricht reagieren, bleibt abzuwarten, denn trotz dieser zahlreichen positiven Nachrichten bleiben auffällig viele Anleger an der Seitenlinie.

Anzeige

GRATIS-REPORT enthüllt:

Erfahren Sie in diesem Report alles über den nächsten Mega-Boom, der die Aktienmärkte im Sturm erobern wird! Wir schenken Ihnen heute den Report, für den gerade jeder Investor Schlange steht!

Er enthält die ganze Wahrheit über 4 Aktien, die jetzt vor historischen Kursausbrüchen stehen. Der voraussichtliche Gewinn: +1.000 %! Fordern Sie den Report jetzt kostenlos an!

KLICKEN SIE JETZT HIER!