Top-Thema

Gauck: Jugend muss ihre Interessen einbringen

Donnerstag, 13.10.2016 13:57 von

BERLIN (dpa-AFX) - Bundespräsident Joachim Gauck hat die junge Generation aufgerufen, ihre "berechtigten Interessen gegenüber der Mehrheit der Älteren" einzubringen. Die Politik habe dann die schwierige Aufgabe, die Generationengerechtigkeit im Auge zu behalten, obwohl vor allem die älteren Jahrgänge für Wahlsiege sorgen könnten, sagte Gauck am Donnerstag in Berlin laut Redemanuskript.

Unter dem Motto "#DE2036 - Wie soll es aussehen, dieses Land? Deutschland in 20 Jahren" diskutierte er mit Jugendlichen. Angesichts der demografischen Entwicklung müsste die junge Generation damit leben, dass die Ansichten und Einstellungen der Älteren für lange Zeit Politik und Wirtschaft prägten. Umso wichtiger sei es deshalb, dass die Jüngeren mit neuen Ideen Innovation und Modernisierung vorantrieben, sagte Gauck./tl/DP/stb