Gastgewerbe macht im August weniger Geschäft

Montag, 17.10.2016 08:58 von

WIESBADEN (dpa-AFX) - Wirte und Hoteliers in Deutschland haben im Ferienmonat August weniger Geschäft gemacht. Zu unveränderten Preisen (real) setzte das Gastgewerbe 1,9 Prozent weniger um als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Der Rückgang betraf sowohl Hotels als auch Gaststätten. Ein Grund könnte das durchwachsene Wetter gewesen sein, das vor allem Biergärten und andere Außengastronomie belastet. Zu aktuellen Preisen (nominal) ergab sich ein Umsatzplus von 0,3 Prozent. Von Januar bis August 2016 war die Bilanz positiv. Die Branche setzte real 0,8 Prozent und nominal 2,9 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum./mar/DP/stb