Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

22.06.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Kaum Bewegung an der Wall Street

Gabriel: Mittelstand leistet viel bei Integration von Flüchtlingen

Donnerstag, 01.12.2016 13:39 von

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat rund 300 Firmen gedankt, die bislang 2500 Flüchtlingen eine Chance auf einen Beruf gegeben haben. Gemeinsam mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zog Gabriel am Donnerstag in Berlin eine positive Zwischenbilanz des Netzwerks "Unternehmen integrieren Flüchtlinge".

Der SPD-Chef sagte, der Einsatz kleiner und mittelgroßer Betriebe sei beeindruckend. Es bleibe aber viel zu tun: "Manche der zu uns kommenden Flüchtlinge denken nach wie vor, es gäbe nur zwei Alternativen - sofort zu arbeiten oder zu studieren." Umso wichtiger sei es, dass der Weg zu einer qualifizierten und gut bezahlten Beschäftigung oft auch über eine Ausbildung führe.

DIHK-Präsident Eric Schweitzer berichtete, dass sich dem Netzwerk inzwischen 1000 Unternehmen angeschlossen hätten. Wichtig sei nun, dass Politik und Verwaltung die "3+2"-Zusage aus dem Integrationsgesetz unbürokratisch umsetzten. Flüchtlinge, die eine Ausbildung beginnen, sollen demnach eine Garantie dafür haben, die meist dreijährige Lehre zu beenden und danach zwei Jahre arbeiten zu können - unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus./tb/DP/zb