Top-Thema

Gabriel: Mehr Engagement von Firmen bei Flüchtlingsintegration nötig

Mittwoch, 28.09.2016 17:50 von

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat von großen Unternehmen erneut mehr Engagement bei der Integration von Flüchtlingen gefordert. Die Dax-30-Konzerne hätten insgesamt lediglich 54 Flüchtlinge eingestellt, davon 50 bei der Post, sagte der SPD-Vorsitzende am Mittwoch auf einer Veranstaltung des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) in Berlin. Es könne nicht sein, dass nur Handwerk und Mittelstand diese Aufgabe schultern.

Der Minister bekräftigte zugleich die Forderung, dass in Deutschland bis 2025 die weltweit modernste digitale Infrastruktur entstehen sollte. Die Schaffung eines digitalen Binnenmarktes in der Europäischen Union bezeichnete er als eine der wichtigsten Herausforderungen der kommenden Jahre.

Der BVMW-Vorsitzende Mario Ohoven erneuerte seine Kritik am geplanten EU-Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP). Er bemängelte unter anderem, durch die Schaffung von speziellen Schiedsgerichten in TTIP entstehe eine Paralleljustiz. Er forderte zugleich eine stärkere Einbindung des Mittelstandes in die Verhandlungen, stellte sich aber auch grundsätzlich hinter TTIP.

EU-Digitalkommissar Günther Oettinger erhielt auf der Veranstaltung für sein Engagement für kleine und mittlere Unternehmen den Ehrenpreis des deutschen Mittelstandes./seb/DP/tos