Gabriel begrüßt Bewegung in Kaiser's-Tengelmann-Gesprächen

Freitag, 07.10.2016 15:08 von

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die jüngsten Gespräche zur Lösung des Streits um die angeschlagene Supermarktkette Kaiser's Tengelmann begrüßt. Er könne nur hoffen, "dass dann auch ein Ergebnis dabei herauskommt, bei dem diese fünf- bis achttausend Jobs erhalten bleiben, denn das war das Ziel der Ministererlaubnis", sagte Gabriel am Freitag in Berlin. In dieser Größenordnung könnten Stellen wegfallen, falls die Kette zerschlagen wird. "Ein sinnvoller Kompromiss ist ein Kompromiss, der die fünf- bis achttausend Arbeitsplätze erhält", betonte Gabriel.

Tengelmann-Eigentümer Karl-Erivan Haub sieht Chancen für eine Lösung des Streits um Kaiser`s Tengelmann. Nach dem Ergebnis eines Runden Tisches vom Donnerstag sei er "vorsichtig optimistisch", dass eine Lösung für alle Mitarbeiter erreicht werden könne, heißt es in einem Schreiben an die Beschäftigten.

Für eine Umsetzung der Ministererlaubnis müssten die Konkurrenten Rewe, Markant und Norma Beschwerden dagegen zurücknehmen. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hatte die Erlaubnis von Gabriel nach den Beschwerden vorläufig gestoppt./seb/DP/stw