Top-Thema

15:18 Uhr -0,84%
VW-​Vorstände zahlten Reisekosten zurück - Kurswechsel bei Firmenjets

Frischer Fisch aus dem Netz

Freitag, 09.09.2016 11:40 von

Lebensmittel online bestellen? Die Deutschen sind skeptisch. Deutsche See will nun das verderblichste aller Lebensmittel online verkaufen – Fisch. Wie das funktioniert und was es bringt erklärt der zuständige Manager.

Deutsche See beliefert aktuell rund 35.000 Händler und Gastronomen deutschlandweit mit frischem Fisch. Seit September können auch Privatkunden in ganz Deutschland bestellen. Möglich machen das die 22 Niederlassungen und die 300 eigenen Lieferfahrzeuge, die ohnehin schon für die Belieferung von Händlern und Gastronomen eingesetzt werden. Vor drei Jahren starteten die Bremerhavener in Berlin ein Pilotprojekt.

Zuständig für den Online-Shop ist Dominik Hensel. Im Interview erzählt er, was Deutsche See mit dem Shop bezweckt, warum es erst einmal nicht schlimm ist, dass er nicht profitabel ist und weshalb er glaubt, dass Amazon (Amazon Aktie) Fresh der Lebensmittellieferbranche nur gut tun kann.

Warum sollte ich Fisch im Internet bestellen?Dominik Hensel: In erster Linie, weil Sie vermutlich ein Verfügbarkeitsproblem in Sachen Fisch haben. Aus diesem Grund kamen zumindest die Konsumenten auf uns zu, die wissen wollten, wo sie guten und wirklich frischen Fisch herbekommen. Das mag in einer Stadt wie Hamburg kein Problem sein, wenn ich mich aber in Richtung ländliche Regionen bewege, wird es schon schwierig überhaupt eine Fischtheke zu finden. So fahren Kunden zum Teil Stunden, um an frischen Fisch zu kommen. Das wollen wir ändern.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.