Top-Thema

15:18 Uhr -0,55%
VW-​Vorstände zahlten Reisekosten zurück - Kurswechsel bei Firmenjets

Fortschritte bei der Anlagenkommissionierung: Blackham Resources – Inbetriebnahme der Matilda-Mine rückt näher

Montag, 05.09.2016 08:18 von

Die Produktionsaufnahme auf dem Maltida-Projekt der australischen Goldgesellschaft Blackham Resources (WKN A0KFUC / ASX BLK) rückt immer näher. Denn wie das Unternehmen heute mitteilt, hat man nun die Nasskommissionierung der Produktionsanlage Wiluna in Angriff genommen!

Abbau in der Grube M10 auf dem Matilda-Projekt; Foto: Blackham Resources

Abbau in der Grube M10 auf dem Matilda-Projekt; Foto: Blackham Resources

Der Abbau in der Grube M10 läuft bereits und schreitet Blackham zufolge gut voran. Mittlerweile hat man bereits 145.000 Tonnen Erz mit durchschnittlich 1,4 Gramm Gold (Goldkurs) pro Tonne, das sind ca. 6.800 Unzen enthaltenes Gold, zur Verarbeitung in der Anlage angesammelt. Das wäre ausreichend Material für einen Monat Produktion auf Wiluna, hieß es vom Unternehmen. Hinzu kommt, dass Blackham mit der Untertageentwicklung an der Golden Age-Lagerstätte nur noch wenige Tage von der ersten Erzproduktion entfernt ist.

In Bezug auf die Goldverarbeitung und die Infrastruktur der Mine kann Blackham ebenfalls gute Fortschritte melden. Denn die Erzvermahlung hat bereits vergangene Woche begonnen, sodass sich das erste Feinerz für die Verarbeitung ansammelt. Darüber hinaus werden die Kugelmühlen kommissioniert und auch die Laugungstanks nähern sich der Vollendung. Dabei gab es, vor allem auf Grund widriger Wetterbedingungen, kleinere Verzögerungen, aber keine wirklichen Probleme.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.