Top-Thema

17:13 Uhr +1,30%
Gasekonzerne Linde und Praxair planen wieder Zusammen­schluss

Flugvereinbarung mit American Airlines steht auf der Kippe

Freitag, 21.10.2016 20:00 von

Air Berlin muss um die Codeshare-Kooperation mit American Airlines bangen. Die US-Fluglinie prüft derzeit die Zusammenarbeit mit der Krisen-Airline. Für die Berliner wäre das Aus der Vereinbarung ein derber Rückschlag.

Air Berlin muss um die Zukunft ihrer Flugvereinbarung mit American Airlines fürchten. Die US-Fluglinie überprüfe derzeit ihre Codeshare-Zusammenarbeit mit den Berlinern, sagte eine Sprecherin des in Fort Worth in Texas ansässigen Unternehmens am Freitag und bestätigte damit einen „Spiegel“-Vorabbericht.

Bei solchen Partnerschaften erhalten Air-Berlin-Verbindungen eine Flugnummer von American Airlines und umgekehrt. Fluggesellschaften erhöhen damit üblicherweise ihre Auslastung und können mehr Flugziele anbieten.

Für Air Berlin (Air Berlin Aktie) wäre das Aus der vor sechs Jahren gestarteten Vereinbarung mit der weltgrößten Fluglinie ein Rückschlag, da Langstreckenverbindungen in die USA ein Pfeiler der vor drei Wochen vorgestellten neuen Strategie sind. Die Kooperation der beiden Fluglinien innerhalb der Airline-Allianz One World bleibe unabhängig von den Codeshares bestehen, sagte die US-Sprecherin. Ein Air-Berlin-Sprecher wollte sich dazu nicht äußern.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.