Top-Thema

08:38 Uhr -0,13%
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax verschnauft nach Sprung über 11 000 Punkte

Flugbegleiter-Streik bei Eurowings steht bevor

Donnerstag, 20.10.2016 02:20 von

Die Lufthansa-Billigtochter Eurowings könnte bald schon bestreikt werden. Einem Insider zufolge will die Flugbegleitergewerkschaft Ufo für Donnerstag einen Aufruf zu Arbeitsniederlegungen veröffentlichen.

Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo macht einem Insider zufolge mit ihrer Streikdrohung bei der Lufthansa-Billigtochter Eurowings ernst. Am Donnerstag werde Ufo einen konkreten Aufruf zu Arbeitsniederlegungen veröffentlichen, sagte eine mit den Vorbereitungen vertraute Person am Mittwochabend der Nachrichtenagentur Reuters.

Der Schritt sei unvermeidbar, da sich das Eurowings-Management nicht auf eine Verhandlungslösung einlassen wolle. Eurowings sowie Ufo wollten sich dazu nicht äußern.

Eurowings beschäftigt etwa 2500 Stewards und Stewardessen. Die Flotte zählt 90 Flugzeuge, die hauptsächlich kleinere Flughäfen wie Hamburg, Düsseldorf, Köln und Berlin anfliegen. Davon können nach früheren Aussagen der Airline nur 23 Jets bestreikt werden.

Der Konflikt zwischen Ufo und Eurowings schwelt bereits seit zwei Jahren. Im Kern geht es um die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung der Flugbegleiter. Da man sich nicht einigen konnte, brach Ufo die Verhandlungen Ende September ab und droht seitdem mit Streik. Ein zwischenzeitlicher neuer Einigungsversuch blieb ergebnislos.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.