Firmenprofil zu Cruz Capital auf explorercheck.de veröffentlicht

Donnerstag, 24.11.2016 09:20 von

Firmenprofil zu Cruz Capital auf explorercheck.de veröffentlicht

Das kanadische Unternehmen Cruz Capital (TSX-V: CUZ / WKN: A2AG5M) hat sich auf die Akquise und Entwicklung von Kobaltliegenschaften weltweit fokussiert. Bislang konnte man insgesamt 8 verschiedene Kobaltliegenschaften erwerben. Ein Projekt befindet sich in Idaho, USA, und die restlichen sieben liegen in Kanada.

Das Management ist davon überzeugt, das Kobalt sich am Anfang eines aufstrebenden Zyklus befindet und Cruz sich in Zukunft dank frühzeitiger Projektakquisitionen an der Spitze positionieren kann.

- Für eine vollständige Darstellung des Firmenprofils inklusive allen Grafiken folgen Sie bitte diesem Link: http://www.explorercheck.com/pdf/Cruz_Capital_Firmenprofil.pdf

Im Oktober 2016 konnte das Unternehmen seinen Grundbesitz an der Bucke Kobalt Lagerstätte in Ontario, Kanada signifikant erhöhen, und nun im November erwarb man 137 weitere Claims am Hector Kobalt Projekt, welches nun eine Fläche von 5.500 Acres (1 Acre = 1 Ar) umfasst Es handelt sich hier um eine ehemalige Kobaltmine in Ontario, Kanada.

Gemäß historischer Daten der Ontario Mineral Kartei wurden auf dem Bucke Kobalt Gebiet, welches nun von Cruz Capital kontrolliert wird, Bodenproben mit 13% Kobalt und 240 g/t Silber gefunden.

HIGHLIGHTS:
- Nur 14,91 Mio. ausstehende Aktien.

- Acht verschiedene Kobaltprojekte. Davon sieben in Kanada, eines in Idaho.

- Mehr als 50% der Jahresproduktion stammt aus dem Kongo

- Kobalt ist neben Lithium und Graphit, einer der drei wichtigsten Rohstoffe in einer Lithium-Ionen Batterie

- Steigende Nachfrage nach Kobalt von Branchenexperten erwartet

- Seit 45 Jahren wurde in den USA kein Kobalt mehr produziert. Lt. USGS liegen die Lagerbestände bei nur noch 301t
 
Die Planung des Unternehmens sieht vor, dass die Exploration auf der Liegenschaft umgehend begonnen wird, dazu werden die Mittel der Flow-Through Finanzierung eingesetzt. Dazu der CEO von Cruz, James Nelson: "Wir sind mit der signifikanten Erweiterung dieser primären Kobaltliegenschaft sehr zufrieden, und glauben, dass Kobalt sich am Anfang einer langen Boomphase befindet, die vor allem durch die Nachfrage nach Lithium-Ionen Batterien getrieben wird. Die Tesla Lithium-Ionen Batterien in deren Automobilen nutzen Kobalt als einen der wichtigsten Komponenten. Durch diese Schlüsselfunktion in Batterien und der damit steigenden globalen Nachfrage für Kobalt, erwarten wir steigende Preise."

Der Kobaltmarkt

Seit 1971 wurde in den USA kein Kobalt mehr gefördert. Lt. offiziellen Daten der USGS liegen die Lagerbestände bei nur noch 301 Tonnen. Der Kobaltmarkt ist ein Nischenmarkt, zum größten Teil wird dieses Metall als Nebenprodukt in Nickel- und Kupfer-Minen gewonnen.
Die Weltförderung von Kobalt erreichte 2015 gerade einmal 124.000 Tonnen, wobei ca. 52 Prozent der Produktion auf die politisch instabile Demokratische Republik Kongo entfallen.

Nachfrage und Verwendung von Kobalt

Aktuell werden 48% der Weltproduktion von Kobalt für die Herstellung von Lithium-Ionen Batterien verwendet. Es wird davon ausgegangen, dass diese Zahl schon bis zum Jahr 2020 auf mehr als 65% ansteigt. Aktuell ist die Nachfrage und das Angebot ausgeglichen. Aufgrund niedriger Kupfer- und Nickelpreise wurden einige Minen geschlossen. Sollte es zu Unruhen im Hauptproduzentenland Kongo kommen, wäre ein Engpass vorprogrammiert. Avicenne Energy, einer der weltweit führenden Batterie-Hersteller aus Frankreich, geht davon aus, dass sich der Kobaltbedarf aus der Batterie-Industrie in den kommenden Jahren in etwa verdoppeln wird.

- Für eine vollständige Darstellung des Firmenprofils inklusive allen Grafiken folgen Sie bitte diesem Link: http://www.explorercheck.com/pdf/Cruz_Capital_Firmenprofil.pdf

Cruz Capital konnte bislang insgesamt 8 verschiedene Kobaltliegenschaften erwerben. Darunter auch das War Eagle Cobalt Projekt in British Columbia, Kanada. Bei historischen Bodenproben wurden hier Gehallte von 6,41% Kobalt, 3,59% Nickel und 7,25% Kupfer festgestellt. Auch ein früher genutzter Tunnel ist noch intakt, der für Explorationsarbeiten verwendet werden kann.
In Idaho, USA, wurde das sogenannte Star Cobalt Projekt erworben. Es liegt 9 Meilen südwestlich von Saltese, Montana, und 19 Meilen südöstlich von Wallace, Idaho. Es besteht aus 44 zusammenhängenden Claims. Historische Daten, die Cruz Capital vorliegen, zeigen, dass hier früher Kobalt, Silber und Kupfervorkommen festgestellt wurden.

Heute (23. November 2016) wurde bekannt, dass, das Unternehmen 137 weitere Claims an der ehemaligen Kobaltmine Hector in Ontario, Kanada erworben hat.

Das 52-Wochentief lag bei 0,03 CAD (kanadische Dollar), das Hoch bei 0,24 CAD. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Firmenprofils lag der letzte Schlusskurs bei 0,225 CAD / 0,157 EUR.

Anstehende Ereignisse und Ziele:

Auswertung historischer Daten

Exploration auf den Kobaltliegenschaften

Zum führenden Projektentwickler im Kobaltbereich aufsteigen
 
Weiterführende Informationen erhalten Sie direkt beim Unternehmen auf der Webseite www.cruzcapitalcorp.com und auf Twitter unter @CruzCapitalCorp - https://twitter.com/cruzcapitalcorp

Dies ist keine Kauf - oder Verkaufsempfehlung
Aussender:
explorercheck.de / Cruz Capital Corp.

1470 - 701 West Georgia St.
PO BOX 10112 Pacific Centre
Vancouver BC Canada
V7Y 1C6

Tel: 604 899 9150
Fax: 604 689 1733
info@cruzcapitalcorp.com

explorercheck.de
Bamberger Str. 9
95359 Kasendorf, Deutschland
redaktion@explorercheck.de
www.explorercheck.de