Familienunternehmer Brucklacher stirbt im Alter von 77 Jahren

Mittwoch, 28.09.2016 16:54 von

OBERKOCHEN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Familienunternehmer und frühere Maschinenbau-Verbandschef Dieter Brucklacher ist im Alter von 77 Jahren gestorben. Das teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Mittwoch in Frankfurt mit. Brucklacher war Präsident dieses Branchen-Bundesverbandes von 2004 bis 2007, zuvor hatte er Baden-Württembergs Landesverband sieben Jahre lang geführt. Brucklacher sei "in jeglicher Hinsicht ein Vorbild und ein ganz Großer des deutschen Maschinenbaus" gewesen, teilte der VDMA mit.

Seine Sporen als Manager hatte sich Brucklacher bei dem Werkzeugbauer Leitz aus Oberkochen (Ostalbkreis) verdient, wo der promovierte Ingenieur 1975 Geschäftsführer wurde - seine Frau kam aus der Leitz-Eigentümerfamilie. Das Unternehmen stellt Werkzeuge zur Holz- und Kunststoffbearbeitung her. Die Leitz-Gruppe hat eigenen Angaben zufolge weltweit 4000 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von etwa 400 Millionen Euro. Mit der Stuttgarter Bürbedarf-Firma Leitz, die inzwischen zum schwedischen Esselte-Konzern gehört, hat die Oberkochener Firma nichts zu tun, die Namensgleichheit ist Zufall./wdw/DP/tos