EXPOVINA AG: EXPOVINA 2016 - Die 63. Zürcher Wein-Ausstellung

Mittwoch, 19.10.2016 19:25

EQS Group-Media / 19.10.2016 / 19:20
 
 EXPOVINA 2016
 Die 63. Zürcher Wein-Ausstellung
 
 Pressemitteilung
 
 Zürich, 19. Oktober 2016 - Vom 3. bis zum 17. November 2016 präsentiert
 sich das
 
 «Wyschiff», wie die EXPOVINA im Volksmund auch liebevoll genannt wird,
 grösser denn je zuvor seinem Publikum. Erstmals gehört das grösste
 Transport-Lastschiff auf Schweizer Seen, das LS «Saturn»  zur
 Weinflotte. Bereits zum 63. Mal öffnet die Zürcher Wein-Ausstellung
 ihre Tore. Den rund 70'000 Besucherinnen und Besuchern werden während zwei
 Wochen rund 4'200 Weine zur Degustation angeboten.
 
 Jedes Jahr im Spätherbst wird Zürich zur Drehscheibe Zehntausender
 Weinfreundinnen und Weinfreunde. Kenner wie auch Laien begeben sich in
 diesen beiden Herbstwochen auf eine Entdeckungsreise, die sie durch alle
 bedeutenden Anbaugebiete der sechs Kontinente führen wird. Über 4'200 Weine
 werden von 125 Produzenten, Importeuren und Weinfachhändlern an Bord von 12
 Zürichsee-Schiffen an den Landungsstegen am Bürkliplatz präsentiert.
 
 Bruno Sauter, Präsident der EXPOVINA, sagt: «Mit rund 70'000 erwarteten
 Besucherinnen und Besuchern ist die EXPOVINA die grösste Publikums-
 Weinmesse Europas. Wir sind froh, 2016 mit dem LS «Saturn» eine
 Erweiterung der Ausstellung möglich zu machen und das unvergleichliche
 Erlebnis von Begegnung, Entdeckung und Austausch für Laien wie für
 Weinkenner noch attraktiver zu gestalten.»
 
 Highlights der 63. Zürcher Wein-Ausstellung
 
 Neu in der Weinflotte ist das LS «Saturn», welches das MS «Wädenswil»
 ersetzt und mit seiner Länge von 62 Metern und einer Tragkraft von 800
 Tonnen sogar die «Panta Rhei» übertrifft. Der Einsatz von 14 attraktiven
 Ständen der expovinaPRIMAVERA wird an Bord des LS «Saturn» für eine
 besondere Atmosphäre sorgen.
 
 Neben der Rekordzahl von 4'200 zur Degustation angebotenen Weinen wird das
 Hauptthema für die Besucherinnen und Besucher der diesjährigen EXPOVINA die
 Degustation der hervorragenden, jedoch raren roten Jahrgänge 2013 und 2014
 sowie der «neuen» Weissen des Jahrgangs 2015 sein. Weinkenner werden
 sicherlich gespannt sein auf die stärkere Präsenz von
 Produzenten aus dem grössten Schweizer Anbaugebiet, dem Wallis.
 Ebenfalls interessant ist das Angebot hochklassiger Weine von wenig
 bekannten Winzern beispielsweise aus Bulgarien. Und letztlich erstaunt es
 nicht, dass der weitere Ausbau des Sortiments aus den boomenden
 Provenienzen Italien und Spanien auch 2016 kein Ende findet.
 
 Kulinarische Inseln des Verweilens
 
 Die EXPOVINA ist nicht nur ein Ort der Begegnung und der Entdeckung, sie
 ist auch ein Ort des lauschigen Verweilens. Verschiedene Restaurants laden
 2016 zu kulinarischen Erlebnissen: das «Ristorante Pasta» auf der «Wadin»
 mit traditioneller italienischer Küche, das Seerestaurant «Rosenstadt» mit
 feinsten Schweizer Fisch- und Fleischgerichten aus marktfrischen Zutaten
 und natürlich das Fondue- und Raclette- Schiff «Panta Rhei», wo die
 Käsemischungen noch nach alten Hausrezepten hergestellt werden. Abgerundet
 werden Fondue und Raclette durch feine Walliser Teller, Salatkreationen und
 Desserts.
 
 EXPOVINA
 
 Öffnungszeiten:
 
 Ausstellung: Montag bis Samstag: 13 bis 21 Uhr (Kassaschluss: 20.30 Uhr),
 Sonntag: 11 bis 19 Uhr (Kassaschluss: 18.30 Uhr).
 
 Restaurants: 11.30 bis 24 Uhr (Sonntag: 11 bis 21 Uhr)
 
 Eintrittspreis inkl. Katalog Fr. 25.-, Zutritt ab 18 Jahren; Hunde sind auf
 der Ausstellung nicht zugelassen.
 
 Mehr Informationen:
 
 www.expovina.ch
 
 Fotos zur honorarfreien Veröffentlichung:
 www.expovina.ch > Medien (Luftaufnahmen oder Aussen- und Stimmungsbilder)
 http://www.expovina.ch/medien/medienmitteilungen
 Pressekontakt:
 
 Siro Barino / Paulo Zenz
 Barino Consulting, Kantonsstrasse 79, 8807 Freienbach
 Telefon: +41 44 390 42 42
 Mobile:  +41 79 335 24 24
 E-Mail:   info@barino.ch; zenz@barino.ch
---------------------------------------------------------------------------
Emittent/Herausgeber: EXPOVINA AG Schlagwort(e): Events Ende der Medienmitteilung
---------------------------------------------------------------------------
512971 19.10.2016