Ex-Vorstand Schmittmann wird Aufsichtsratschef

Mittwoch, 07.09.2016 12:40 von

Die monatelange Suche nach einem neuen Aufsichtsratschef der Commerzbank (Commerzbank Aktie) ist einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ zufolge beendet.

Der frühere Vorstand Stefan Schmittmann werde 2018 an die Spitze des Kontrollgremiums rücken und dann Klaus-Peter Müller ablösen, berichtete das Blatt am Mittwoch. In Finanzkreisen wurde die Meldung bestätigt. Die Bank wollte die Personalie zunächst nicht kommentieren.

Ursprünglich wollte Müller sein Amt schon früher zur Verfügung stellen. Wegen der Wahl Schmittmanns müsse Müller nun aber bis zu seinem Vertragsende im Amt bleiben, schreibt das Blatt. Hintergrund ist, dass Vorstände nach den Regeln der guten Unternehmensführung frühestens 24 Monate nach Niederlegung ihres Amtes in den Aufsichtsrat wechseln dürfen. Schmittmann hatte sein Amt als Risikovorstand zum Jahresende 2015 überraschend vor Vertragsschluss aufgegeben.

Seit November 2015 hatte sich eine Findungskommission unter BDI-Hauptgeschäftsführer und Aufsichtsratsmitglied Markus Kerber nach einem geeigneten Kandidaten umgeschaut.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.