Top-Thema

22:16 Uhr
Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungs­versuch bereits beendet

Evotec-Aktie legt um 2,44 Prozent zu

Mittwoch, 15.11.2017 10:26 von ARIVA.DE

Am deutschen Aktienmarkt liegt das Wertpapier von Evotec (Evotec Aktie) gegenwärtig im Plus. Die Aktie kostete zuletzt 13,88 Euro.

Freuen können sich gegenwärtig die Aktionäre von Evotec: Das Papier weist derzeit eine Verteuerung von 2,44 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern gewann das Wertpapier 33 Cent hinzu. Die Aktie wird an der Börse zur Stunde mit 13,88 Euro bewertet. Die Evotec-Aktie hat sich damit heute bislang besser entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am TecDAX. Dieser notiert bei 2.465 Punkten. Der TecDAX liegt aktuell damit um 1,06 Prozent im Minus. Legt der Anteilsschein von Evotec aus jetziger Sicht in den kommenden Tagen noch um mehr als 62,10 Prozent zu, wäre ein neues Allzeithoch für das Papier erreicht. Der höchste bisher erreichte Kurs des Wertpapiers datiert vom 4. Oktober 2017. Damaliger Kurs: 22,50 Euro.

Das Unternehmen Evotec

Die Evotec AG zählt zu den weltweit führenden Wirkstoffforschungs- und-entwicklungsunternehmen. Die Firma ist auf Neurowissenschaften, Schmerz, Stoffwechsel- und Entzündungskrankheiten sowie Onkologie spezialisiert. Das Kerngeschäft bildet die Wirkstoffforschung, die in Kooperation mit Partnerunternehmen aus der Pharma- und Biotechnologieindustrie realisiert wird. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Evotec unter dem Strich einen Gewinn von 27,5 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 165 Mio. Euro.

So sehen Experten die Evotec-Aktie

Die Aktie von Evotec wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) hat Evotec nach Zahlen zum dritten Quartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Das Biotechnologieunternehmen habe sich ordentlich geschlagen und den Ausblick bestätigt, schrieb Analyst Falko Friedrichs in einer Studie vom Donnerstag.

Die Investmentbank Oddo BHF hat Evotec nach dem jüngsten Kursrutsch von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft. Die Kursverluste seien übertrieben, schrieb Analyst Igor Kim in einer Studie vom Donnerstag. Er hob das Kursziel zudem von 14 auf 20 Euro an, um noch optimistischere eigene Erwartungen für das übernommene Unternehmen Aptuit zu reflektieren als bisher.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.