Top-Thema

11:34 Uhr +5,43%
Konzerne müssen für beschleunigten Atom­ausstieg entschädigt werden

Europol: 4500 Websites mit Fake-Produkten gesperrt

Dienstag, 29.11.2016 10:33 von

DEN HAAG (dpa-AFX) - In einer weltweiten Aktion gegen Markenpiraten haben Polizeidienste 4500 Websites mit gefälschten Produkten gesperrt. 27 Länder hatten sich an der Operation beteiligt, teilte die europäische Polizeibehörde Europol am Montagabend in Den Haag mit. Die Ermittler gingen gegen Internet-Shops vor, die vor allem gefälschte Luxusgüter, Sportartikel, Ersatzteile, Arzneimittel und Kosmetik verkauften.

Fälscher missbrauchten das Internet zunehmend, um Fake-Produkte zu verkaufen, erklärte Europol. "Diese Produkte sehen zwar aus wie Schnäppchen, doch sie können ernsthafte Risiken für Gesundheit und Sicherheit der Käufer darstellen." Die Polizeibehörde lancierte zugleich eine Medienkampagne mit Tipps für Verbraucher. Europol, Interpol und Justizbehörden der USA hatten die Aktion koordiniert./ab/DP/stk