Top-Thema

21:28 Uhr
ROUNDUP 2: Britisches Parlament erzwingt Veto-​Recht über Brexit-​Abkommen

Europäische Börsen Euro Stoxx 50 im Seitwärtsmodus

Freitag, 08.12.2017 09:05 von ARIVA.DE

Die Aktie von Société Générale (Société Générale Aktie) ist gegenwärtig der größte Gewinner im Euro Stoxx 50. Das Aktienbarometer gewinnt 0,25 Prozent auf 3.595 Punkte.

Für den Euro Stoxx 50 gibt es aktuell keine klare Richtung. Der Euro Stoxx 50 lag mit einem geringen Plus von 0,25 Prozent zwischenzeitlich leicht in der Gewinnzone. Bewertet wird das Börsenbarometer derzeit mit 3.595 Punkten.

Besonders die Wertpapiere von Société Générale, CRH und der Banco Bilbao Vizcaya Argentari stechen derzeit positiv hervor. Das Papier von Société Générale verzeichnet das größte Plus. Es verteuerte sich um 3,07 Prozent. Investoren zahlen am Aktienmarkt zur Stunde 44,21 Euro für das Wertpapier. Auch die Aktie von CRH legte zuletzt im Kurs zu. Sie liegt mit 1,87 Prozent im Plus. Gegenwärtig zahlen private und institutionelle Anleger an der Börse für das Papier 29,89 Euro. Bei einem Preisanstieg von 1,67 Prozent ist auch das Wertpapier der Banco Bilbao Vizcaya Argentari erwähnenswert, die aktuell auf dem dritten Platz in der Kursliste des Euro Stoxx 50 liegt. Derzeit kostet die Aktie der Banco Bilbao Vizcaya Argentari 7,22 Euro.

Jahreschart des Euro Stoxx 50-Indexes, Stand 08.12.2017
Jahreschart des Euro Stoxx 50-Indexes, Stand 08.12.2017
Schaut man auf die Kursliste, fallen zur Stunde die Titel von Nokia, AXA (AXA Aktie) und der Allianz (Allianz Aktie) negativ auf. Am schlechtesten lief es für das Papier von Nokia. Gegenwärtig kostet das Wertpapier von Nokia 3,93 Euro. Gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages entspricht dies einem Abschlag von 1,08 Prozent. Deutlich verbilligt hat sich auch die Aktie von AXA. Börsenteilnehmer zahlen aktuell 0,26 Prozent weniger für das Papier als am Vortag. Zuletzt notierte das Wertpapier von AXA bei 25,36 Euro. Auf dem drittletzten Platz in der Indexrangliste liegt die Aktie der Allianz mit einem Verlust von 0,20 Prozent. Das Papier der Allianz kostet derzeit 199,05 Euro.

Bisher ist die Bilanz des Euro Stoxx 50 im laufenden Kalenderjahr positiv. Das Plus seit Beginn des laufenden Jahres beträgt 8,59 Prozent. Im Euro Stoxx 50 werden die 50 wichtigsten Aktien aus jenen europäischen Ländern zusammengefasst, die an der Gemeinschaftswährung Euro beteiligt sind. Dies unterscheidet ihn vom Stoxx Europe 50 Index, der sich auf alle europäischen Ländern bezieht. Beide Indizes werden von Stoxx Ltd. berechnet, einem Tochterunternehmen der Deutschen Börse AG. Der Euro Stoxx 50 ist streng regelbasiert, bei der Zusammensetzung werden die Marktkapitalisierung vom Streubesitz und die Branchenzugehörigkeit der Titel berücksichtigt. Gewichtet werden die ausgewählten Aktien nach Marktkapitalisierung, wobei der maximale Anteil einer Aktie am Index auf zehn Prozent beschränkt wurde. Vor allem französische und deutsche Aktien werde derzeit im Euro Stoxx 50 geführt.