Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

23.10.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Verluste - Kurse zollen Rekordjagd Tribut

Europa-League-Zwischenrunde, Hinspiele: Ibrahimovic dreht auf

Donnerstag, 16.02.2017 22:55 von

Der FC Schalke 04 hat sich in Saloniki mit dem 3:0 eine überragende Ausgangsposition für das Rückspiel erarbeitet. Die Königsblauen überstanden die stürmische Anfangsphase der Griechen, die durch Matos nur den Pfosten trafen (5.), unbeschadet und spielten sich mit der Zeit mehr und mehr frei. Mit der ersten Großchance ging S04 dann durch Burgstallers Abstaubertor mit 1:0 in Führung (27.). Danach kontrollierte die Weinzierl-Elf über weite Strecken gegen ein bemühtes, aber insgesamt harmloses PAOK die Partie, ehe Meyer und Joker Huntelaar in der Schlussphase die letzten Zweifel beseitigten.

Dzeko dreimal für die Roma - Ibrahimovic dreimal für ManUnited

Was für ein glanzvoller Abend für die Roma - und zwar auswärts in Villarreal im El Madrigal! Die Giallorossi versenkten das Gelbe U-Boot verdient mit 4:0 - und haben vor dem Rückspiel im Stadio Olimpico beste Aussichten auf das Achtelfinale. Die spielstärkeren und in den Zweikämpfen viel bissigeren Römer gingen zunächst durch ein Traumtor von Emerson in Front (32.), ehe Villarreal Anfang der zweiten Hälfte etwas aufkam. Dann aber schlug die Stunde von Top-Scorer Dzeko, der mit einem lupenreinen Hattrick auftrumpfte (65., 79. und 86.), bei allen Toren die Gegenspieler ganz alt aussehen ließ und inzwischen bei acht EL-Treffern in sechs Spielen steht.

Mit einem letztlich deutlichen 3:0 hat sich Manchester United eine hervorragende Ausgangssituation für das Rückspiel gegen AS St. Etienne verschafft. Mann des Abends war Stürmerstar Ibrahimovic, der die Franzosen mit einem Dreierpack quasi im Alleingang besiegte. Gegen St. Etienne, das den Red Devils in Durchgang eins einige Probleme bereitete, hat der 35-Jährige Offensivmann in 14 Aufeinandertreffen nun 17 Treffer erzielt. Besiktas und Anderlecht legen den Grundstein

Besiktas Istanbul ging bei Hapoel Beer Sheva als verdienter Sieger vom Platz - 3:1. Zwar steckten die Israelis das Eigentor von William mit dem postwendenden 1:1 durch Kapitän Barda (44.) gut weg, doch mit dem Drehschuss des Ex-Frankfurters Tosun nach einer Stunde war das Spiel gelaufen. Hutchinson setzte den 3:1-Schlusspunkt.

Der Held in Anderlecht heißt Acheampong! Der Stürmer lieferte gegen Zenit St-. Petersburg doppelt ab und sorgte so für den 2:0-Erfolg der Elf des ehemaligen Club-Trainers René Weiler, die in der Gruppenphase Mainz hinter sich gelassen hatte.

Bilbao siegt - Nullnummer in Warschau

In einer unterhaltsamen Partie hat sich Athletic Bilbao gegen Apoel Nikosia mit 3:2 durchgesetzt. Dabei mussten die Basken zunächst einen Rückstand drehen: Efrem hatte die Gäste mit einem sehenswerten Schlenzer in der 36. Minute in Führung gebracht. Nur zwei Minuten später verursachte Merkis allerdings durch ein Eigentor den Ausgleich (38.). Nach der Pause drängten die Hausherren auf die Führung und wurden durch Aduriz (61.) belohnt. Den Vorsprung schraubte Williams später sogar noch per Kopf in die Höhe (72.). Nikosia kam immerhin durch Gianniotas noch zum 2:3 (89.).

Legia Warschau und Ajax Amsterdam trennten sich in einer insgesamt ereignisarmen Partie 0:0. Für den größten Aufreger sorgte Amsterdams Tete, der sechs Minuten vor dem Ende Gelb-Rot sah.