Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Euro Stoxx 50 verliert 0,49 Prozent – Nokia mit größtem Kursverlust

Dienstag, 18.07.2017 12:35 von

Leichte Kursverluste verzeichnet gegenwärtig der Euro Stoxx 50. Der Auswahlindex rutscht um 0,49 Prozent ab.

Am Aktienmarkt in Europa zeigen sich die Investoren zur Stunde nicht in Kauflaune. Der Euro Stoxx 50 verzeichnete einen Abschlag in Höhe von 0,49 Prozent. Zuletzt notierte das Börsenbarometer bei 3.499 Punkten.

Besonders die Papiere von Unibail-Rodamco, Iberdrola und Enel (Enel Aktie) stechen aktuell positiv hervor. Die Aktie von Unibail-Rodamco verzeichnet die stärkste Verteuerung. Sie verteuerte sich um 1,28 Prozent gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages. Zuletzt notierte das Papier bei 217,50 Euro. Unibail-Rodamco SE ist eine europaweit tätige Immobiliengesellschaft mit Fokus auf Gewerbeimmobiliein. Kräftig verteuert hat sich auch das Wertpapier von Iberdrola. Preisanstieg gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag: 0,58 Prozent. Derzeit wird die Aktie an der Börse mit 6,96 Euro bewertet. Ebenfalls fester notiert Enel mit einem Kursplus von 0,51 Prozent. Für das Papier liegt der Preis gegenwärtig bei 4,95 Euro.

Am Ende des Euro Stoxx 50 rangieren zur Stunde die Aktien von Nokia, Volkswagen und BASF. Am schlechtesten lief es dabei für das Wertpapier von Nokia. Aktuell kostet die Aktie von Nokia (Nokia Aktie) 5,36 Euro. Gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages entspricht dies einem Verlust von 3,01 Prozent. Auch das Papier von Volkswagen (Vorzugsaktie) hat sich verbilligt. Gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag verlor es 1,42 Prozent an Wert. Das Wertpapier von Volkswagen notierte zuletzt bei 142,50 Euro. Auf dem drittletzten Platz in der Indexrangliste liegt die Aktie von BASF (BASF Aktie) mit einem Abschlag von 1,35 Prozent. Das Papier notierte zuletzt bei 82,48 Euro.

Der heutige Verlust verschlechtert die Bilanz des Euro Stoxx 50 für das laufende Kalenderjahr. Seit Jahresbeginn hat sich der Punktestand des Auswahlindex um 6,34 Prozent verbessert. Im Euro Stoxx 50 werden die 50 wichtigsten Aktien aus jenen europäischen Ländern zusammengefasst, die an der Gemeinschaftswährung Euro beteiligt sind. Dies unterscheidet ihn vom Stoxx Europe 50 Index, der sich auf alle europäischen Ländern bezieht. Beide Indizes werden von Stoxx Ltd. berechnet, einem Tochterunternehmen der Deutschen Börse AG. Der Euro Stoxx 50 ist streng regelbasiert, bei der Zusammensetzung werden die Marktkapitalisierung vom Streubesitz und die Branchenzugehörigkeit der Titel berücksichtigt. Gewichtet werden die ausgewählten Aktien nach Marktkapitalisierung, wobei der maximale Anteil einer Aktie am Index auf zehn Prozent beschränkt wurde. Vor allem französische und deutsche Aktien werde derzeit im Euro Stoxx 50 geführt.