EU-Staaten wollen sich auf Ostsee-Fangmengen einigen

Montag, 10.10.2016 04:48 von

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Die EU-Minister für Fischerei wollen an diesem Montag (10.00 Uhr) die Fangmengen für die Ostsee im kommenden Jahr aushandeln. Diskussionen dürfte es vor allem um den Dorsch geben. Da die Bestände in äußerst schlechtem Zustand sind, hatte die EU-Kommission eine Kürzung der Dorschquote um 88 Prozent in der westlichen Ostsee vorgeschlagen. Deutsche Fischer fürchten um ihre Existenz. Die Verhandlungen könnten sich bis in die Nacht zum Dienstag ziehen. Für Deutschland nimmt Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) an dem Treffen in Luxemburg teil./hrz/DP/zb