Top-Thema

EU-Kommission will Moskau für neue Gasgespräche mit Kiew gewinnen

Freitag, 09.09.2016 05:22 von

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Um die Gasversorgung der Ukraine zu sichern, wirbt die EU-Kommission beim Lieferanten Russland für ein weiteres Winterpaket. "Die ukrainische Seite hat mich gebeten, alle Möglichkeiten für Dreiergespräche zu sondieren", sagte der für Energie zuständige Vizepräsident der Brüsseler Behörde, Maros Sefcovic, der Deutschen Presse-Agentur. Sefcovic hatte letzte Woche in Kiew ukrainische Regierungsvertreter getroffen.

In den vergangenen Jahren hatten beide Seiten unter Vermittlung der EU-Kommission Lieferkonditionen und Preise für die Gasversorgung während der Wintermonate ausgehandelt. Russland ist ein wichtiger Energielieferant für die Ukraine. Diese ist wiederum ein wichtiges Transitland für russisches Gas auf dem Weg nach Europa.

Um auf der sicheren Seite zu sein, müsste die Ukraine ihre unterirdischen Gasspeicher bis zum Start der Heizsaison mit 17 Milliarden Kubikmetern gefüllt haben, erklärte Sefcovic. Nach Angaben der Brüsseler Behörde hat das Land derzeit etwa 12,5 Milliarden Kubikmeter vorrätig. Die Heizsaison beginnt spätestens im November.

Sefcovic sagte, er plane eine Reise nach Moskau. Er hoffe, dass vertiefte Gespräche über die Gasversorgung bis zur ersten Oktoberhälfte in Gang kommen. "Es wäre am besten sowohl für Russland als auch die Ukraine, wenn sie einen klaren Regelungsrahmen für den Gashandel hätten, gerade wenn der Winter sehr streng wird." Vielleicht könne Russland der Ukraine auch noch vorteilhaftere Preise bieten./hrz/DP/zb