Esprit operativ immer noch in der roten Soße?

Mittwoch, 21.09.2016 13:10

Kommentar von Mark de Groot

Lieber Leser,

vordergründig wies der Finanzbericht für das Geschäftsjahr 2015/16 schwarze Zahlen aus. Aber das positive Ergebnis verdankt der Ratinger Modekonzern einem Steuerertrag. In Wahrheit watet Esprit im operativen Geschäft immer noch durch die rote Soße.

Lage hat sich deutlich verbessert

Immerhin: Die Lage hat sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert. Seinerzeit musste das deutsche Unternehmen, dessen Aktien an der Hongkonger notiert sind, einen Verlust von umgerechnet 430 Mio. Euro (3,696 Mrd. HK$) ausweisen. Nun steht ein Gewinn von 2,4 Mio. Euro (21 Mio. HK$) zu Buche.

Umbaumaßnahmen zahlen sich aus

Ursächlich war unter anderem eine Steuererstattung von rund 70 Mio. Euro (606 Mio. HK$). Das EBIT lag hingegen im Minus und betrug -68,88 Mio. Euro (595 Mio. HK$). Im Vorjahr waren es allerdings noch -430 Mio. Euro (3,68 Mrd. HK$). Die Umbaumaßnahmen zahlen sich also allmählich aus. Esprit schloss eine Reihe unprofitabler Filialen, verkürzte den Wechsel zwischen verschiedenen Kollektionen, optimierte den Vertrieb und erneuerte das Design.

Ausreichende Liquidität gewährleistet

Esprit-Chef Jose Manuel Martinez betonte, dass die Umsätze sowohl im Onlinegeschäft als auch auf den eigenen Verkaufsflächen merklich gestiegen seien. Finanzvorstand Thomas Tang verwies zudem auf die hohe Liquidität, die den Konzern diese Durststrecke überstehen lässt: „Darüber hinaus hatte die Beibehaltung der starken finanziellen Position der Gruppe durch ein sorgfältiges Liquiditätsmanagement weiterhin oberste Priorität während des gesamten Jahres. Als Konsequenz verfügt die Gruppe über einen gesunden Finanzmittelbestand in Höhe von 5.341 Millionen HK$ zum 30 Juni 2016. Das entspricht einer Steigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 324 Millionen HK$.“

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.