ESI veröffentlicht mit IC.IDO 10.2 die neue Version seiner Virtual Reality-Lösung für Industrieanwendungen

Mittwoch, 21.09.2016 08:00

ESI veröffentlicht mit IC.IDO 10.2 die neue Version seiner Virtual Reality-Lösung für Industrieanwendungen

Echtzeit-3D-Simulation physikalischen Verhaltens

Paris, Frankreich - 21. September 2016 - ESI Group, führender Anbieter von Virtual Prototyping-Softwarelösungen und Dienstleistungen für die Fertigungsindustrie, kündigt die neue Version seiner Virtual Reality-Lösung IC.IDO 10.2 an. In dieser Version stärkt ESI seine Lösung mit den neuen Modulen IDO.SolidMechanics und IDO.Elastic bei gleichzeitiger Verbesserung existierender Module. Die zwei neuen Module profitieren von ESIs einzigartiger Fachkenntnis der Materialphysik und basieren auf einem neuen physikalischen Simulations-Solver, der beispiellose Genauigkeit von Echtzeit-Verhalten bei starren und elastischen Teilen bietet.

Virtual Reality ist bei Videospielen schon seit einigen Jahrzehnten eine beliebte Technologie. Für Industrieanwendungen hingegen wird sie erst seit den späten 2000ern genutzt. Virtual Reality wird heute von führenden Industrieunternehmen eingesetzt, um deren Produkte zu ,erleben' sowie auf natürliche Art und intuitiv mit ihnen zu interagieren. Dadurch, dass Ingenieure in ein virtuelles 3D-Umfeld eintauchen, um ein Produkt früh in der Entwicklung zu erleben und zu evaluieren, hilft Virtual Reality Herstellern, die Machbarkeit einer Entwicklung sicher zu stellen und kostspielige Entwicklungsfehler zu vermeiden. Wartungsarbeiten und Anwendungsfälle können evaluiert werden, lange bevor ein realer Prototyp überhaupt existiert. Darüber hinaus fördert Virtual Reality die gemeinsame Entscheidungsfindung, indem es Spezialisten und Nicht-Spezialisten ermöglicht wird, gemeinsam am selben Produktmodell zu arbeiten, ob sie nun vor Ort sind oder sich von geografisch entfernten Standorten zuschalten.

Bild: Dank Virtual Reality kann Audi virtuell und immersiv Montageprozesse in 3D simulieren und Schritt für Schritt optimieren. Lesen Sie den zugehörigen Artikel auf Audis Engineering Blog.
Mit freundlicher Genehmigung der Audi AG

 

Unter den vielen auf dem Markt verfügbaren Lösungen zeichnet ESIs IC.IDO sich dadurch aus, eine speziell auf Industriebedürfnisse maßgeschneiderte Virtual Reality-Lösung zu bieten. Insbesondere verarbeitet IC.IDO Modelle maßstabsgetreu und erlaubt eine Interaktion in Echtzeit. Die unvergleichliche Fähigkeit, die zugrundeliegende Materialphysik zu integrieren, macht es zu einer starken kollaborativen Lösung, die von führenden Industrieunternehmen wie Audi AG, Bausch & Stroebel, Boeing, Bombardier, Caterpillar, Ford, Gabler, MAN, Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe, Renault, Trumpf u.a. in vielen Industriebereichen genutzt wird.

In IC.IDO 10.2 ermöglicht IDO.SolidMechanics die gleichzeitige Simulation des dynamischen Verhaltens von mehreren Starrkörpern. Dank der realistischen räumlichen Darstellung von virtuellen Produkten und der Möglichkeit, direkt mit ihnen zu interagieren, können Arbeitsabläufe wie Montage- und Verbindungssequenzen noch realistischer simuliert werden. Produktions- oder Servicespezialisten können - bereits in der Konzeptphase - bei der Bewertung von realistischen, virtuellen Modellen produktiv involviert werden. Massenträgheit, Gravitation, Kollision und Gleiten werden bei der Handhabung von Teilen in Echtzeit berücksichtigt. Bewegungssequenzen können exportiert und in IC.IDO oder CAD-Systemen von Drittanbietern weiterverwendet werden. Da Hersteller auf umfangreiche Schulungen und Erfahrungen im Umgang mit traditionellen MBD (Multi-Body Dynamics)-Lösungen weitestgehend verzichten können, stellt IDO.SolidMechanics ohne Übertreibung die Basis einer neuen Generation der physikalischen Echtzeitsimulation dar.

Das IDO.Elastic-Modul erweitert IDO.SolidMechanics um die Simulation 1D elastischer Komponenten, wie Kabel und Schläuche. Basierend auf dem IDO.SolidMechanics-Solver sagt IDO.Elastic in Echtzeit das dynamische Verhalten einzelner flexibler Teile sowie vollständiger Kabelbäume und Kabelverzweigungen voraus. Das Modul ermöglicht Anwendern, Arbeitsabläufe, Montage- und Demontageprozesse realistisch zu simulieren. Die Möglichkeit, elastische Teile zu bewegen, zu modifizieren und physikalische Parameter zu adaptieren, hilft Herstellern, schnell das ideale Routing und zu verwendende Materialien zu ermitteln. Echtzeitbewertungen des Entwurfs elastischer Teile sind dabei so realistisch, dass sie bereits in frühen Phasen des Entwicklungsprozesses bis hin zur Entwicklungsvalidierung eingesetzt werden können.

Um Hardware-Ausgaben zu reduzieren, ist ESI IC.IDO auch als Desktop-Version verfügbar und ergänzt damit perfekt eine CAVE/ Powerwall-Installation.

Michael Bock, VR Experte bei Volkswagen Nutzfahrzeuge, kommentiert: "Die Desktop-Version von IC.IDO ermöglicht das gemeinschaftliche Arbeiten verschiedener Ingenieurteams bei einer gleichzeitig erheblichen Reduktion der Hardwarekosten. Dank dieser hochwertigen DMU (Digital Mock-Up)-Lösung, können viele Probleme sofort am Desktop - während der Vorbereitung immersiver Review-Meetings - gelöst werden".

Weitere Informationen über ESIs Virtual Reality-Lösung IC.IDO, finden Sie hier: http://virtualreality.esi-group.com oder kontaktieren Sie Ihr lokales ESI Büro.
Laden Sie sich unser E-Book "Immersive, Interactive Virtual Reality for Engineering" herunter.

Melden Sie sich für unser Kundenportal myESI an, um kontinuierlich aktualisierte Produkt-informationen, Tipps & Tricks sowie unser Schulungsangebot und Software-Downloads einzusehen: https://myesi.esi-group.com

Weitere ESI-Nachrichten, finden Sie hier: http://www.esi-group.com/company/press

ESI Group - Media Relations
Céline Gallerne
+33 1 41 73 58 46

Ansprechpartner in Deustchland
Engineering System International GmbH
Alexandra Lawrenz
Siemensstr. 12B
63263 Neu-Isenburg
Tel.: +49 6102 2067 183
Alexandra.Lawrenz@esi-group.com

Über ESI Group

ESI Group ist ein führender Innovator für Virtual Prototyping Software und Services. Als Spezialist der Materialphysik hat ESI die einzigartige Kompetenz entwickelt, industrielle Hersteller dabei zu unterstützen, physische Prototypen zu ersetzen. Um dies zu erreichen, werden die Herstellung, Fertigung und Prüfung von Produkten unter unterschiedlichen Umgebungs- und Betriebsbedingungen virtuell abgebildet. Dank Virtual Reality, der Umsetzung von Systemmodellen und der Nutzung von Data Analytics, wird Virtual Prototyping heute immersiv und interaktiv: ESI-Kunden erwecken ihre Produkte zum Leben und können so zuverlässige Leistung, Gebrauchsfähigkeit und Wartungsfreundlichkeit gewährleisten. ESIs Lösungen helfen führenden OEMs und innovativen Unternehmen sicherzustellen, dass ihre Produkte Zertifizierungstest bestehen - bevor ein physischer Prototyp gebaut wird - und dass ihre neuen Produkte wettbewerbsfähig sind. ESIs Virtual Prototyping-Lösungen adressieren den aufkommenden Bedarf an smarten und autonomen Produkten und unterstützen industrielle Hersteller in ihrer digitalen Transformation.

ESIs Kundenstamm erstreckt sich über nahezu alle Branchen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 1100 hochkarätige Spezialisten, um die Bedürfnisse der Kunden in über 40 Ländern zu adressieren. Für weitere Informationen besuchen Sie http://www.esi-group.com/de

 Bleiben Sie mit ESI
 in Verbindung

 



This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.
The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.
Source: ESI Group via Globenewswire