Top-Thema

15:18 Uhr -0,84%
VW-​Vorstände zahlten Reisekosten zurück - Kurswechsel bei Firmenjets

Ergomed plc: Ergomeds Co-Development-Partner Aeterna Zentaris, Inc. gibt viertes Lizenzabkommen für Zoptrex(TM) bekannt, dieses Mal mit Specialised Therapeutics Asia für Australien und Neuseeland

Freitag, 14.10.2016 09:35

DGAP-News: Ergomed plc / Schlagwort(e): Vereinbarung
 Ergomed plc: Ergomeds Co-Development-Partner Aeterna Zentaris, Inc. gibt
 viertes Lizenzabkommen für Zoptrex(TM) bekannt, dieses Mal mit Specialised
 Therapeutics Asia für Australien und Neuseeland
 
 14.10.2016 / 09:30
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
Ergomeds Co-Development-Partner Aeterna Zentaris, Inc. gibt viertes Lizenzabkommen für Zoptrex(TM) bekannt, dieses Mal mit Specialised Therapeutics Asia für Australien und Neuseeland London, UK - 14. Oktober 2016: Ergomed plc ("Ergomed" oder das "Unternehmen"; AIM: ERGO LN, Xetra: 2EM GR), ein profitables Unternehmen mit Sitz in Großbritannien (UK), das spezialisierte Dienstleistungen für die pharmazeutische Industrie anbietet und sich der Entwicklung neuer Wirkstoffe widmet, gibt bekannt, dass sein Co-Development-Partner Aeterna Zentaris, Inc. (NASDAQ: AEZS, TSX: AEZ) ein weiteres Lizenzabkommen für Zoptrex(TM) unterzeichnet hat. Am 12. Oktober 2016 unterzeichnete Aeterna Zentaris ein exklusives Lizenzabkommen mit Specialised Therapeutics Asia ("STA") für sein Krebsmedikament, Zoptrex(TM), für die Regionen Australien und Neuseeland und erhält dafür im Gegenzug eine Vorabzahlung sowie Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen. Im Rahmen von Ergomeds Co-Development-Vereinbarung mit Aeterna Zentaris wird Ergomed einen Anteil an allen aus der Vermarktung des Produkts generierten Umsätze erhalten. Zoptrex(TM), ein neuartiger synthetischer Peptidträger, der an Doxorubicin gebunden ist, befindet sich derzeit in einer Phase-3-Studie in der Indikation Gebärmutterkarzinom, in welcher die Gesamtzahl der Patienten bereits eingeschlossen ist. Sollten die Studienergebnisse einen Zulassungsantrag für Zoptrex(TM) unterstützen, wird Aeterna Zentaris diesen 2017 bei der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA ("Food and Drug Administration") einreichen. Zoptrex(TM) ist, vorbehaltlich der Genehmigung der FDA, der geplante Handelsname für Zoptarelin Doxorubicin. Dr. Miroslav Reljanovic, Chief Executive Officer von Ergomed, sagte: "Durch dieses Lizenzabkommen für Australien und Neuseeland wird Zoptrex(TM)s Reichweite um zwei weitere Gebiete ergänzt, und es zeigt einmal mehr den Wert von Ergomeds Co-Development-Geschäft. Im Einklang mit unserer Strategie, unser Co-Development-Geschäft weiter auszubauen, haben wir erst kürzlich eine neue Partnerschaft bekannt gegeben, welche, zusammen mit diesem Lizenzabkommen, unser hybrides Geschäftsmodell weiter bestätigt." Diese Mitteilung stellt keine Offenlegung von Aktienkurs-relevanten Informationen dar, und die Prognose von Ergomed für das Finanzergebnis der Gesellschaft bleibt unverändert. -ENDE - Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: MC Services AG Medienkontakt für Deutschland & Investor Relations Kontinentaleuropa Anne Hennecke Tel.: +49 211 529252 22 anne.hennecke@mc-services.eu Über Ergomed Ergomed plc ist ein profitables Unternehmen mit Sitz in Großbritannien (UK), das für die pharmazeutische Industrie Dienstleistungen im Bereich der Wirkstoffentwicklung anbietet und über ein wachsendes Portfolio von Co- Development-Partnerschaften verfügt. Ergomed agiert in über 50 Ländern. Ergomed ist ein Anbieter von Dienstleistungen in den Bereichen klinische Entwicklung, Studien-Management und Pharmakovigilanz. Die Gesellschaft arbeitet für über 100 Kunden, darunter sowohl Top10-Pharmaunternehmen als auch kleine und mittelgroße Unternehmen der Wirkstoffentwicklung. Ergomed führt erfolgreich klinische Entwicklungsprogramme von der Phase I bis hin zu späten Entwicklungsphasen durch. Ergomed hat einen umfangreichen therapeutischen Fokus mit einer besonderen Expertise in Onkologie, Neurologie und Immunologie sowie in der Entwicklung von Medikamenten für seltene Erkrankungen (Orphan Drugs). Das Unternehmen ist der Auffassung, dass sich der Ansatz von Ergomed in der klinischen Entwicklung durch sein innovatives Modell des Studienzentren-Managements und den Einsatz von Ärzteteams für die Durchführung von klinischen Studien von dem anderer Anbieter unterscheidet. Dadurch arbeitet Ergomed sehr eng mit den Ärzten zusammen, die an den klinischen Studien beteiligt sind. Zusätzlich zu seinem Angebot an qualitativ hochwertigen Dienstleistungen in der klinischen Entwicklung baut Ergomed ein Portfolio an Co-Development- Partnerschaften mit Pharma- und Biotech-Unternehmen auf, mit denen es sich die Risiken und Chancen in der Wirkstoffentwicklung teilt. Dabei bringt Ergomed seine umfassende Expertise und seine Dienstleistungen in die Programme ein und erhält im Gegenzug eine Gewinnbeteiligung an den Wirkstoffkandidaten, die sich in der Entwicklung befinden. Zudem erwarb Ergomed kürzlich eine Pipeline von Produkten für die Blutstillung bei chirurgischen Eingriffen, die das Unternehmen selbst entwickelt. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://ergomedplc.com. Disclaimer Bestimmte Formulierungen in dieser Veröffentlichung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen und basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen hinsichtlich potenzieller Einkünfte und Erträge von Ergomed plc ("Ergomed") sowie der Branche oder des Marktes, in dem Ergomed aktiv ist, und den Annahmen und Einschätzungen des Managements. Begriffe wie "erwarten", "prognostizieren", "sollten", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "mit etwas rechnen", "schätzen", "Vorhaben", "Pipeline" und Wortvariationen und ähnliche Begriffe kennzeichnen solche zukunftsgerichteten Aussagen und Erwartungen. Diese Aussagen sind weder Garantie für zukünftige Leistungen noch für die Fähigkeit geeignete Investments zu identifizieren und durchzuführen. Sie beinhalten bestimmte Risiken, Ungewissheiten, Ergebnisse von Verhandlungen oder Due-Diligence- Prüfungen und Annahmen, welche nur schwer vorhersehbar, qualifizierbar oder quantifizierbar sind. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten zukunftsgerichteten Aussagen und Annahmen wesentlich abweichen. Zu den Faktoren die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse sich wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, gehören: das allgemeine Konjunkturklima, der Wettbewerb, das Zinsniveau, der Verlust von wichtigen Mitarbeitern, die Ergebnisse einer rechtlichen oder kommerziellen Due-Diligence-Prüfung, die Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten zu vernünftigen Bedingungen oder Veränderungen der rechtlichen oder regulatorischen Rahmenbedingungen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung aktuell. Ergomed übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung oder Berichtigung der darin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen, um Änderungen von Ergomeds Erwartungen widerzuspiegeln, und von Ereignissen, Bedingungen oder Umständen, auf die sich diese Aussagen stützen, es sei denn ein Gesetz oder eine Aufsichtsbehörde fordert dies.
---------------------------------------------------------------------------
14.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
511567 14.10.2016