Top-Thema

09.12.16 +0,72%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

Energieversorger Alliander übernimmt das alte C-Netz

Montag, 12.09.2016 18:20 von

Das alte C-Netz ist leicht in Vergessenheit geraten. Der niederländische Energienetzbetreiber Alliander sieht darin ein Zukunftsgeschäft für intelligente Stromzähler und kauft deshalb den deutschen Rechteinhaber Inquam.

Der niederländische Energienetzbetreiber Alliander AG verstärkt sein Engagement in Deutschland und übernimmt den Mobilfunkbetreiber Inquam. Das erfuhr die WirtschaftsWoche aus Kreisen der beiden Unternehmen. Die Akquisition soll noch in dieser Woche bekannt gegeben werden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das in Köln ansässige Unternehmen Inquam besitzt den größeren Teil des Funkfrequenzspektrums im Bereich 450 Megahertz, das die Deutsche Telekom (Deutsche Telekom Aktie) bis Ende 2000 für den Betrieb der analogen C-Netz-Autotelefone nutzte. Seitdem ist es etwas in Vergessenheit geraten, da es nur noch für einige Nischenanwendungen genutzt wurde.

Jetzt will Alliander dem Frequenzspektrum zu einem Comeback verhelfen. Unter dem Namen 450Connect soll ein neues Mobilfunknetz entstehen, mit dem die Energieversorger in Deutschland kostengünstig die intelligenten Stromzähler (Smart Meter) in den Haushalten auslesen und steuern können. "Das Frequenzspektrum mit 450 Megahertz eignet sich hervorragend für Funkverbindungen mit sehr hoher Ausfallsicherheit, die auch eine Funkversorgung in Gebäuden und sogar in Kellern ermöglichen", sagt Frederik Giessing, Mitglied der Geschäftsleitung der 450connect GmbH.

In den Niederlanden betreibt Alliander bereits solch ein Funknetz für die Energieversorger. Mit den Frequenzen von Inquam soll nun das Geschäftsmodell nach Deutschland exportiert werden. Bundesweit werden dafür nach Berechnungen von Inquam rund 1600 Funkstationen benötigt. Das kürzlich verabschiedete Gesetz über die Digitalisierung der Energiewende sieht vor, dass alle Haushalte mit einem Stromverbrauch von mehr als 6000 Kilowatt pro Stunde ab 2020 ihre alten Stromzähler durch intelligente Stromzähler austauschen müssen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.