Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

14:20 Uhr
ROUNDUP/EZB greift durch: Insolvenz für zwei italienische Krisenbanken

Electronic Arts-Aktie: Kurs klettert leicht

Dienstag, 20.06.2017 16:51 von

Im US-amerikanischen Wertpapierhandel liegt der Anteilsschein von Electronic Arts (Electronic Arts Aktie) gegenwärtig im Plus. Das Papier notiert aktuell bei 114,54 US-Dollar.

Freuen können sich gegenwärtig die Aktionäre von Electronic Arts: Das Wertpapier weist derzeit ein Kursplus von 0,78 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern gewann die Aktie 89 Cent hinzu. Zur Stunde kostet das Papier 114,54 US-Dollar. Zieht man den S&P 500 als Benchmark hinzu, dann liegt das Wertpapier von Electronic Arts vorn. Der S&P 500 kommt mit einem Punktestand von 2.448 Punkten derzeit auf ein Minus von 0,10 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Die Electronic Arts-Aktie hatte am 9. Juni 2017 mit einem Kurs von 103,50 US-Dollar die höchste Schlussnotierung der vergangenen zwölf Monate erreicht. Der niedrigste Schlusskurs aus diesem Zeitraum stammt vom 24. Juni 2016. Seinerzeit war das Wertpapier lediglich 65,00 US-Dollar wert. Bliebe es bis Handelsschluss bei dem aktuellen Kurs, würde die Aktie von Electronic Arts zum höchsten Wert seiner Börsengeschichte aus dem Handel gehen. Das bisherige Allzeithoch notiert vom 9. Juni 2017 und beträgt 103,50 US-Dollar.

Electronic Arts (EA) ist ein US-amerikanischer Hersteller von Unterhaltungssoftware. Der Konzern entwickelt und vermarktet interaktive Programme für PCs und moderne Unterhaltungssysteme wie die Sony (Sony Aktie) Playstation, Playstation Portable, die Xbox Videospielkonsole sowie die Nintendo Wii oder mobile Geräte und gehört damit zu den führenden Anbietern seiner Branche. Die Anwendungen werden in eigenen Entwicklungsstudios rund um den Globus - in den USA, Kanada, Großbritannien, Japan und auch in Deutschland - entworfen und realisiert. Bei einem Umsatz von 4,85 Mrd. US-Dollar erwirtschaftete Electronic Arts zuletzt einen Jahresüberschuss von 967 Mio. US-Dollar. Investoren warten jetzt auf den 3. August 2017. An diesem Tag will der Konzern neue Geschäftszahlen vorlegen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base standardisiert erstellt.