Ein Jahr Diesel-Gate: Was halten die Deutschen von VW?

Montag, 19.09.2016 06:20 von

Das Image ist im Keller, aber wen stört's? Verbraucher geben Volkswagen (VW Aktie) zwar schlechte Noten, haben die Marke aber alles andere als abgeschrieben. Betroffene Autobauer kommen mit einer Schramme davon.

Ein Jahr nachdem die Abgasmanipulationen bei Volkswagen ans Licht kamen, ist das Ausmaß in vielerlei Hinsicht immer noch nicht ganz klar. Dass es sich um einen Skandal außergewöhnlicher Dimension handelt, steht aber außer Frage. Seit einem Jahr ist das Thema permanent im Gespräch, seit einem Jahr wird die Marke VW immer wieder mit Negativschlagzeilen assoziiert. Wie sich das auf den Namen Volkswagen auswirkt und wie sich dadurch das Markengefüge im Automobilmarkt in den vergangenen zwölf Monaten verschoben hat, zeigt der YouGov-Markenmonitor BrandIndex.„Haben Sie in den letzten zwei Wochen etwas über Volkswagen gehört?“ fragen wir täglich eine repräsentative Auswahl von Verbrauchern. Vor einem Jahr sagten bis zu drei von vier Befragten: ja. Inzwischen ist die Aufmerksamkeit etwas abgeflaut, aber immer noch auf einem hohen Niveau. Seit etwa sechs Monaten gibt rund jeder Zweite an, kürzlich etwas über Volkswagen gehört zu haben. Bei allen anderen Autobauern ist es aktuell höchstens jeder Fünfte. Und natürlich: Bei fast allen anderen Autoherstellern sind es Positivnachrichten, mit denen sie für Aufmerksamkeit sorgen, wie im BrandIndex der Buzz zeigt.Tiefroter Buzz

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.