Top-Thema

15.12.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Aussicht auf Steuerreform lässt Rekorde purzeln

E-Mobility - die einen investieren -die anderen verdienen bereits - von Pacemakern und denen, die auf der Strecke bleiben - Zertifikate-Tag

Freitag, 24.11.2017 17:34

Ein Auto, das selbst fährt und selbst bezahlt. Bald Realität? Und natürlich elektrisch unterwegs. Doch wer stellt unsere Autos von morgen eigentlich her? Autohersteller? Oder Unternehmen, die gar keine Autohersteller sind? Wer bleibt auf der Strecke? Wer gehört ins Depot?

Loading video ...


1 Milliarde Elektro-Autos soll es weltweit bis 2050 geben. Das prognostizieren die Analysten von Morgan Stanley. Klingt noch weit hergeholt angesichts schleppender Absatzzahlen, geringer Produktionskapazitäten, hoher Kosten, niedriger Gewinne und einem Interesse der Fahrer-Community auf der Kriechspur? Holen wir das Thema heute von der Straße an die Börse. Unser Themenschwerpunkt: Elektromobilität: Zwei Jahre ist er her, der Dieselskandal. Das Image einer ganzen Branche ist heute noch angekratzt. Die Herausforderungen für Autohersteller indessen enorm: Kartell-Verdächtigungen, rasante Absatzzahlen der chinesischen Hersteller, Konkurrenz, Kosten, Kurskapriolen. Und eine Technologie von der noch keiner weiß, wann ihr der Durchbruch gelingt: Elektromobilität.
Der Erfolg von Tesla bei allen Schwierigkeiten zeigt, dass der Elektro-Trend nicht umzukehren ist. Weltmarktführer will hier China werden und bis 2020 12 Mal mehr E-Autos auf die Straßen bringen als Deutschland. Entscheidet sich die elektromobile Zukunft im Reich der Mitte? Ist Europa abgehängt? Wie sinnvoll ist ein Investment in Technologien und Unternehmen, wenn die Stückzahlen eklatant der Realität hinterherfahren? Unser Themenschwerpunkt Elektro-Mobiltät. Schauen Sie mal.