Top-Thema

09.12.16 +0,72%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

Droht nun auch ein Streik bei Germanwings?

Mittwoch, 30.11.2016 10:00 von

Der Streik bei der Lufthansa (Lufthansa Aktie) geht weiter – am Mittwoch fallen 890 Flüge aus. Nun kommt es zum öffentlichen Kräftemessen zwischen Piloten und Bodenpersonal. Jetzt drohen nach Medienberichten auch Streiks bei Germanwings.

Im zugespitzten Lufthansa-Tarifkonflikt könnten der „Bild“-Zeitung zufolge in den nächsten Tagen auch Streiks bei der Lufthansa-Tochter Germanwings drohen. Das berichtete das Blatt am Mittwoch unter Berufung auf Kreise der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC). Die VC war zunächst für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Die Piloten bei der Lufthansa setzen ihren Streik am Mittwoch fort. „Von den 890 gestrichenen Flügen sind rund 98.000 Passagiere betroffen“, sagte ein Sprecher des Unternehmens am frühen Morgen. Ein Sonderflugplan solle die Folgen des Arbeitskampfs bei Deutschlands größter Fluggesellschaft mildern.

Die Flieger der Töchter Eurowings und Germanwings heben wie geplant ab. Weitere Streiks seien mit einem Vorlauf von 24 Stunden jederzeit möglich, warnte ein Sprecher der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC). Der Dauerkonflikt dreht sich vor allem ums (UMS Aktie) Geld. Lufthansa und Cockpit streiten schon seit Jahren um die Gehälter von rund 5400 Piloten der Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings.

Im aktuellen Arbeitskampf kommt es zu einem öffentlichen Kräftemessen zwischen den streikenden Piloten und Teilen der übrigen Belegschaft. Für diesen Mittwoch haben sowohl die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) als auch der Betriebsrat des Frankfurter Bodenpersonals zu entgegengesetzten Demonstrationen vor der Lufthansa-Unternehmenszentrale aufgerufen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.