Top-Thema

17.11.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungs­versuch bereits beendet

Drillisch-Aktie läuft heute schlechter

Dienstag, 20.06.2017 12:18 von ARIVA.DE

Im Minus liegt zur Stunde der Anteilsschein von Drillisch (Drillisch Aktie). Der jüngste Kurs betrug 54,42 Euro.

Heute hat sich am deutschen Aktienmarkt die Aktie von Drillisch zwischenzeitlich um 0,51 Prozent verbilligt. Der Kurs des Papiers sank um 28 Cent. Aktuell zahlen Anleger an der Börse für das Papier 54,42 Euro. Gegenüber dem TecDAX liegt die Drillisch-Aktie damit im Hintertreffen. Der TecDAX kommt derzeit nämlich auf 2.299 Punkte. Das entspricht einem Plus von 0,10 Prozent. Trotz des heutigen Kursverlustes: Von seinem Allzeittief ist das Wertpapier von Drillisch derzeit noch weit entfernt. Am 3. Dezember 2008 ging das Wertpapier zu einem Preis von 87 Cent aus dem Handel – das sind 98,40 Prozent weniger als der aktuelle Kurs.

Die Drillisch AG ist einer der großen netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland. Der Konzern bietet seinen Kunden ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen und Produkten aus dem Bereich mobiler Sprach- und Datendienste. Die Mobilfunkangebote basieren auf Leistungen in den Netzen von Telekom, Vodafone, E-Plus und O2. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Drillisch unter dem Strich einen Gewinn von 26,4 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 710 Mio. Euro. Am 25. Juli 2017 lässt sich Drillisch erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

Der Anteilsschein von Drillisch wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Drillisch auf "Overweight" mit einem Kursziel von 70 Euro belassen. Analyst Maurice Patrick unterstrich in einer Studie vom Montag die hohen Synergieeffekte und das Wertsteigerungspotenzial anlässlich der geplanten Übernahme durch United Internet (United Internet Aktie).

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.